Allgemeines - IEA - Software vom Feinsten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemeines

Software > Astrologie

Was ist ein Horoskop?


Das Horoskop ist das Abbild des Sternhimmels, insbesondere der Planeten und Tierkreiszeichen beim Augenblick der Geburt eines Menschen bezogen auf dessen Geburtsort. Am Sternenhimmel gibt es feste Punkte, die ihre Position zueinander nie ändern. Diese Punkte werden deshalb Fixsterne genannt, z.B. sind Sirius, der Rigel, die Spica gut sichtbare Fix-Sterne. Jedoch ein paar 'Lichter' (also leuchtende Punkte am Sternhimmel) ändern ihre Position ständig, sie werden deshalb Wandelsterne genannt (z.B. Venus, Mars, Jupiter) und sind - wie wir heute wissen ebenso Planeten wie unsere Erde. Diese Planeten zusammen mit Sonne und Mond durchlaufen den Sternenhimmel in einem begrenzten Bereich, immer in der Nähe der Sonnenbahn. Die dortigen Sternbilder - in den Mythologien der alten Völker als Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, usw. beschrieben - geben den Tierkreiszeichen, wofür der Astrologe sich interessiert, ihren Namen. Da die Sonne, der Mond und die Planeten ihre Position in den Tierkreiszeichen und damit auch zueinander täglich ändern und sich das ganze Himmelsgewölbe in 24 Stunden einmal um seine Achse dreht, und überdies der Sternhimmel an verschiedenen Orten verschieden aussieht, ist das Horoskop zweier Menschen nie gleich, es sei denn sie wurden am gleichen Ort und zur genau gleichen Zeit geboren. Die allgemein übliche Frage nach dem Tierkreiszeichen, in dem man geboren worden ist, erbringt demnach nur den Stand der Sonne in einem bestimmten Zeichen und spiegelt damit keinesfalls die unendliche Vielfalt eines Horoskops wieder.

C O M P U T E R - H O R O S K O P

Wenn eine Person ihr persönliches Horoskop möchte, dann ist an erster Stelle eine Berechnung der Gestirnstände für die genaue Geburtszeit und den exakten Geburtsort nötig. Ohne Computer sind dafür umfangreiche Berechnungen und dicke Nachschlagewerke erforderlich. Auch professionelle Astrologen scheuen diesen Aufwand. Hier hilft der Computer, indem er vieltausendmal schneller als der Mensch die nötigen Berechnungen durchführt und sie auflistet. Auf der Grundlage der Berechnung des Horoskops folgen die weiteren Schritte. Als erstes eine Auswertung des Horoskops nach astrologischen Regeln. Hierbei wird der 'kosmische Zustand' von Planeten, Zeichen und Häusern beurteilt. Darauf folgt die Deutung und die Prognose. Bei einer Partnerschaftsanalyse muss zusätzlich zu den zwei einzelnen noch das gemeinschaftliche Horoskop (Composit) zur Deutung herangezogen werden. Auch die Auswertung eines Horoskops und seine Deutung ist sehr zeitaufwendig und erfordert vom Astrologen eine umfangreiche Kenntnis der Bedeutungen der einzelnen Elemente eines Horoskops. In der Praxis bedeutet dies, dass ein Astrologe viele Deutungsbücher besitzen muss, damit er die jeweiligen Deutungsregeln nachschlagen kann, oder er verlässt sich auf seine Intuition. Auch hier kann der Computer viel Arbeit und Zeitaufwand abnehmen. Deutung eines Horoskops Bei der Deutung eines Horoskops muss der Computer ebenso wie der Berufsastrologe Schritt um Schritt immer weitere Feinheiten der Persönlichkeit herausfinden. Die Persönlichkeit eines Menschen, sein Charakter, seine Fähigkeiten und seine körperliche Konstitution setzen sich aus vielen einzelnen Komponenten zusammen, wie z.B. Gedächtnis, logisches Denken, Intuition, Gefühlswelt, Aggressivität, Freundlichkeit, Kontaktbereitschaft, Ausdauer, Arbeitsleistung, Gesundheit seiner Organe, Anfälligkeit gegenüber Krankheiten, usw. Viele Menschen tragen 'zwei Seelen in ihrer Brust', d.h. sie sind manchmal widersprüchlich in ihrem Denken oder Verhalten. Das werden Sie natürlich auch in einer Horoskopanalyse wieder finden. Sie brauchen deshalb nicht verwundert zu sein, wenn Teile der Computer-Horoskopdeutung einander widersprechen. Dies ist deshalb so, weil verschiedene Lebensumstände betroffen sind. Eine Person kann z.B. gleichzeitig sparsam in einer Richtung sein als auch großzügig in anderer Hinsicht. Ebenso haben auch die unterschiedlichsten Menschen immer noch Gemeinsamkeiten, welche sich dann auch in gleichen Aussagen im Horoskop widerspiegeln. Das vorliegende Computer-Horoskop gibt Ihnen eine Analyse Ihrer Fähigkeiten, Anlagen und Ihrer Gesundheit, stellt aber keine Prognosen auf, d.h. es macht keine Zukunftsvorhersagen.


H O R O S K O P - A U S W E R T U N G


Um die Auswertung eines Horoskops zu verstehen, müssen wir die einzelnen Elemente davon betrachten: Die Tierkreiszeichen Die Sonne bewegt sich im Laufe eines Jahres durch die 12 Tierkreiszeichen Widder, Stier, Zwillinge, Krebs, Löwe, Jungfrau, Waage, Skorpion, Schütze, Steinbock, Wassermann und Fische und verweilt daher in jedem Zeichen rund einen Monat. Der gesamte Tierkreis hat - wie jeder Kreis - 360 Grad, also besteht ein einzelnes Zeichen aus 30 Grad. Wenn man ein gezeichnetes Horoskop vor sich liegen hat, dann werden die Tierkreiszeichen entgegen dem Uhrzeiger durchlaufen, ebenso die jeweils 30 Grad eines Zeichen. Astrologisch gesehen genügt es nicht, anzugeben, dass sich die Sonne zur Zeit der Geburt in einem bestimmten Tierkreiszeichen befindet, sondern eine genauere Angabe wie z.B. 'Löwe 24 Grad' ist nötig. Um eine Vorstellung von einem Grad zubekommen, können wir uns vor Augen halten, dass die Vollmondscheibe ein halbes Grad durchmisst. Somit sehen wir, dass eine Gradangabe allein noch sehr ungenau ist, zumal wenn Fernrohre in die Beobachtung mit einbezogen werden. Deshalb wird ein Grad ebenso wie eine Stunde in 60 (Bogen-) Minuten unterteilt. Die Angabe für die Sonne könnte dann lauten Löwe 24*15' (* und ' bedeuten Grad und Minute). Für die Sonne, den Mond und die Planeten werden im Horoskop genauen Positionen in den Tierkreiszeichen angegeben.
Der Häuserring Wenn man zu einem bestimmten Zeitpunkt den Sternenhimmel betrachtet, dann befindet sich ein Teil der Tierkreiszeichen über dem Horizont, ein anderer Teil unsichtbar unter dem Horizont, manche Zeichen sind auf der östlichen und andere auf der westliche Himmelshälfte. Dadurch wird das Tierkreiszeichenband am Sternhimmel in vier Abschnitte, astrologisch auch 'Quadranten' genannt, geteilt: östlich unter dem Horizont, westlich unter dem Horizont, westlich über dem Horizont und östlich über dem Horizont. Die Quadranten werden noch weiter in jeweils drei Häuser (manchmal auch Felder genannt) unterteilt. Der erste Quadrant mit Haus 1, 2 und 3 befindet sich östlich und unter dem Horizont des jeweiligen Standortes. Das erste Haus spielt hierbei astrologisch eine wichtige Rolle, denn es gibt das Zeichen wieder, welches am Osthorizont gerade aufsteigt. Dazu sagt man auch Aszendent. Der zweite Quadrant mit Haus 4, 5 und 6 ist auch unter dem Horizont, deutet aber auf die Tierkreiszeichen, welche vor kurzem am Westhorizont untergingen. Der dritte Quadrant mit Haus 7, 8 und 9 befindet sich am Westhimmel über dem Horizont und der vierte Quadrant mit Haus 10, 11 und 12 ist ebenso über dem Horizont, aber am Osthimmel. Haus 10 ist wiederum sehr wichtig, weil es die 'Himmelsmitte', d.h. den höchsten südlichen Punkt der Ekliptik wiedergibt, auch MC genannt. Reihenfolge Planeten, Häuser, Zeichen Die ersten Auswertungen geben eine Übersicht der Reihenfolge von Planeten, Häusern und Zeichen in Bezug auf ihre Wertigkeit. Meist wird die Sonne der wichtigste 'Planet' sein und am Schluss Pluto und der Mondknoten stehen, dies muss aber nicht für jedes Horoskop zutreffen.
Von den Häusern sind diejenigen am wichtigsten, welche die stärksten Planetenbesetzungen haben, hinzu kommt, dass Aszendent und MC schon für sich genommen bedeutsam sind. Auch die Zeichen erhalten durch die Anwesenheit von Planeten ihre Stärke. Meist wird das Sonnenzeichen an erster Stelle stehen. Es kann aber sein, dass die Sonne sich allein in einem Zeichen befindet, z.B. im Löwen, aber drei wichtige Planeten (z.B. Venus, Mars, Jupiter) gemeinsam in einem anderen Zeichen (z.B. Jungfrau). Damit ist dann dieses Tierkreiszeichen für den Horoskopeigner bedeutsamer geworden als das Sonnenzeichen. Die Aspekte Wenn man von der Erde aus zwei Planeten beobachtet, dann stehen diese im allgemeinen in verschiedener Richtung - so wie zwei Zeiger einer Uhr - und bilden einen Winkel miteinander. Astrologisch nennt man dies einen Aspekt. Es sind insbesondere die Winkel von 0, 60, 90, 120 und 180 Grad wichtig, welche Konjunktion, Sextil, Quadrat, Trigon und Opposition genannt werden. Astrologisch kann man z.B. sagen, dass Venus und Jupiter zueinander im Trigon, d.h. rund 120 Grad Winkelabstand stehen. Ein solcher Aspekt kann natürlich mit wichtigen oder weniger wichtigen Partnern erfolgen und mehr oder weniger genau sein. Auch dadurch ergibt sich eine individuelle Wertigkeit der Aspekte eines Horoskops. Je größer der Wert eines Aspektes, umso größer seine Wichtigkeit. Dies spiegelt sich in der letzten Tabelle wieder.

H O R O S K O P - D E U T U N G


Die Deutung eines Horoskops geht schrittweise vor sich. Alle gemachten Aussagen betreffen Sie persönlich, auch wenn teilweise übereinstimmende Merkmale mit anderen Personen vorhanden sind. Aus vielen hundert einzelnen Elementen werden die paar Dutzend Deutungsmerkmale herangezogen, welche für Sie bedeutsam sind. Durch dieses Verfahren ist sichergestellt, dass es unzählige Male mehr Möglichkeiten an Deutungskombinationen gibt als überhaupt Menschen auf dem Erdball leben. Bei einem Computer-Horoskop ist es nicht möglich, alle Nuancen, die ein bestimmtes Element (z.B. Mars Quadrat Uranus) in seiner Deutung besitzt, wiederzugeben. Teilweise werden für solche einzelnen Deutungselemente 10 oder mehr volle Buchseiten Deutungstext gegeben. Ein solcher Umfang würde natürlich jede Horoskopdeutung unübersichtlich machen. Es ist jedoch möglich, dass Sie sich die entsprechende Literatur besorgen und selbst die Deutungen der einzelnen Elemente nachlesen bzw. den Angaben bei der Computerdeutung hinzufügen. Folgendes Buch ist empfehlenswert: Sakoian, F.: Das große Lehrbuch der Astrologie, Knaur-TB 7607, DM 12.80 für allgemeine Horoskopdeutung. Die vom Computer vorgezeichnete Deutung geht folgenden Weg: Zuerst werden mehr allgemeingültige Aussagen über Sie getroffen wie z.B., dass sich 'die meisten Planeten überm Horizont' befinden (oder unterm Horizont). Schon dadurch ist eine wichtige Unterscheidung in der Typologie möglich, denn man kann daraus ersehen, ob ein Mensch mehr extravertiert oder mehr introvertiert ist.
Nach einer Benennung des wichtigsten Elementes Ihres Horoskops (Erde, Wasser, Feuer oder Luft) und welche Arten von Aspekten überwiegen, werden die für Sie wichtigsten Tierkreiszeichen aufgeführt, welche - wie schon erklärt - nicht mit dem Sonnenzeichen übereinstimmen müssen. Daran anschließend werden die ganz speziellen Aussagen für Sie aufgezählt, indem der Häuserring durchlaufen wird. Die astrologischen Häuser stellen verschiedene Lebensbereiche dar, weswegen es z.B. einen großen Unterschied macht, ob der Planet Jupiter im 5. oder im 10. Haus steht. Das erstere umfasst z.B. den Bereich der Vergnügungen und der Leidenschaften und das zweite gibt die öffentliche Stellung, also meist den Beruf wieder. Für jedes Haus können Sie erkennen, welches sein zugehöriges Tierkreiszeichen ist und dies auch ggf. nachschlagen. Ebenso wird aufgeführt, ob sich ein bestimmter Planet in diesem Haus und damit dem zugehörigen Zeichen befindet und welche Aspekte dieser Planet mit anderen Planeten bildet. Von den Auswertungen, welche vorher erfolgten, können Sie ersehen, wie bedeutsam bestimmte Elemente Ihres Horoskops sind. Wenn ein Planet besonders stark steht, dann müssen sie ihn auch besonders bei der Deutung beachten. Sie können der Auswertung auch die wichtigsten Aspekte in Ihrem Horoskop entnehmen und diese dann wiederum in Bezug setzen zu einem bestimmten astrologischen Haus, d.h. zu einem Tätigkeitsgebiet des Menschen. Wenn Sie einen bestimmten Planeten in der Deutung suchen, dann schauen Sie in der Auswertung nach in welchem Haus er steht. Dorthin gehört auch seine Deutung. Wenn Sie nach einem bestimmten Aspekt Ausschau halten, müssen Sie herausfinden, wo sich die beiden beteiligten Planeten befinden. Der Aspekt wird in dem Haus angeführt, das in der Reihenfolge zuerst auftaucht.
Die große Kunst der Horoskopdeutung ergibt sich, wenn die verschiedenen Elemente miteinander kombiniert werden. Z.B. die astrologische Aussage 'Venus in der Waage', welche auf einen kurzen Nenner gebracht 'Liebe zu Kunst und schönen Gegenständen' bedeutet, kombiniert mit '2. Haus = Stier', also der Veranlagung, Besitz aufzubauen. Hier ist es wahrscheinlich, dass sich die Kunstliebe nicht auf Museumsbesuche beschränkt und als Besitz keine Aktien gesammelt werden, sondern eben Kunstgegenstände. Wir möchten es Ihnen überlassen, selbst die Kunst der detaillierten Horoskopdeutung in die Hand zu nehmen: Einmal kann ein Computer - wie schnell er auch rechnen mag - auf dem Gebiet der umfassenden und detaillierten Deutung nie so gut sein wie ein Mensch. Kombination, Erkenntnis, Intuition und Bewusstseinserweiterung sind Gebiete, die der Computer trotz seiner 'künstlichen Intelligenz' nie erfassen wird. Zum anderen ist die Beschäftigung mit dem eigenen Horoskop eine besondere Quelle für Selbsterkenntnis, Menschenkenntnis und sogar für ein umfassendes Verstehen von unserem gesamten Kosmos. 'Erkenne Dich selbst' lautet die großartige Inschrift des Apollotempels in Delphi.

Die Häuser-Deutung

 
Das erste Haus
beginnt mit dem aufsteigenden Grad, also dem Aszendent, ist aber diesem nicht gleichzusetzen, was oft geschieht. Das 1. Haus soll Auskunft geben über das Ich, wie es sich der Umwelt zeigt, also von seiner Gesamtkonstitution her. Hier sieht man, welche Beanspruchungen auszuhalten sind, wie die Umweltaufgabe programmiert ist.
Das 1. Haus ist persönlich orientiert und untersteht Mars.

Das zweite Haus
soll Auskunft geben über die Einstellung zur Materie, über die Begegnung mit den materiellen Werten und Dingen, ist also bedeutsam für alle, die mit der Materie im weitesten Sinn zu tun haben, also etwa auch Bildhauer. Hier sind die realen Erwerbsmöglichkeiten angezeigt; das Haus ist aber mit dem Wort Geldhaus nicht ausgeschöpft.
Das 2. Haus ist stofflich orientiert und untersteht Venus.

Das dritte Haus
soll Auskunft geben über die Kommunikationsmöglichkeiten und Chancen. Es wurde früher das Geschwisterhaus genannt, weil hier die ersten Kontakte die Regel waren. Der Begriff ist zu eng; es geht um die sprachliche Gewandtheit, die schriftliche Aussagemöglichkeit, um den praktischen Intellekt, die geistigen Grundveranlagungen.
Das 3. Haus ist geistig orientiert und untersteht Merkur.

Das vierte Haus
soll Auskunft geben über die Heimat, die Herkunft, daher früher auch Elternhaus genannt; auch hier ist der Begriff weiter zu ziehen. Das Haus kann Umstände der Geburt anzeigen. oder wann die Abtrennung von der inneren Nabelschnur erfolgt; man sieht hier die Startblöcke, die Kräfte, die im Keim liegen, das Erbe, das man verwirklichen soll.
Das 4. Haus ist seelisch orientiert und untersteht dem Mond.

Das fünfte Haus
soll Auskunft geben über die Vitalität, die Erotik, die Lust, früher auch das Haus der Kinder genannt. Es offenbart die Lustwünsche, die Art des Lebensgenusses bis hin zur Kunstdarstellung. Aber es informiert auch über den eigenen Nachwuchs, die Fortpflanzungsmöglichkeiten.
Das 5. Haus ist persönlich orientiert und untersteht der Sonne.

Das sechste Haus
soll Auskunft geben über die Kraftreserven, die Gesundheit, die Lebensmühe, die Strapazen, die auf einen zukommen. Da sich dies oft in Krankheiten ausdrückt, nannte man es früher auch das Krankheitshaus, aber die eigene Konstitution zeigen das I. Haus und der Sonnenstand an. Das 6. Haus informiert auch über die Bereitschaft zum Dienen.
Das 6. Haus ist stofflich orientiert und untersteht Merkur.

Das siebente Haus
soll Auskunft geben über die Du-Beziehungen, also über die Verbindungen zum Partner. Es wurde daher früher das Ehehaus genannt, was viel zu eng ausgelegt war, denn hier ist neben dem persönlichen auch das allgemeine Echo angezeigt; daher wichtig für Politiker und Künstler. Es geht um die Aufgaben, die der andere einem stellt, die man sich aufbürdet.
Das 7. Haus ist geistig orientiert und untersteht Venus.

Das achte Haus
soll Auskunft geben über die Grenzfragen des Lebens. Es ist am umstrittensten. Weil die Grenze oft der Tod ist, wurde es früher als Todeshaus angesprochen, sicher auch, weil es einst nur acht Häuser gab, so dass dieses Haus das letzte war. Hier sind die inneren Prüfungen zu sehen, die seelische Belastbarkeit über die innere Einstellung zum Tod, zum Leben danach.
Das 8. Haus ist seelisch orientiert und untersteht Pluto und Mars.

Das neunte Haus
soll Auskunft geben über die geistigen Interessen, die Glaubensrichtungen, über das innere Streben, über das Fernweh und wurde daher früher oft das Reisehaus genannt. Hier sind die Lerninteressen zu sehen, die geistigen Ziele, das dichterische, philosophische Vermögen, die Idealrichtung, der Forschungsdrang. Die Bereitschaft, sich für größere Ziele einzusetzen.
Das 9. Haus ist persönlich orientiert und untersteht Jupiter.

Das zehnte Haus
soll Auskunft geben über die Zielsetzung des Lebens, die durchführbar und erreichbar ist und wurde daher früher oft nur als Berufshaus bezeichnet. Dieses Haus ist nicht mit dem MC gleichzusetzen. Hier wird die Stellung im Außenleben symbolisiert, die Autorität, die man erreicht, der irdische Gipfel, die zu erlangende Ehre.
Das 10. Haus ist stofflich orientiert und untersteht Saturn.

Das elfte Haus
soll Auskunft geben über die soziale Einstellung. Da die sich früher meist bei Freunden zeigte, wurde es einst auch das Freundeshaus genannt. Aber hier sind die Gemeinschaftsaufgaben des Einzelnen angezeigt. Es informiert über die Teambereitschaft, über die Zirkel, denen man beitritt, über die gemeinsame Sprache, die man spricht. Über die inneren Bindungen des Lebens soll hier Auskunft zu finden sein.
Das 11. Haus ist geistig orientiert und untersteht Uranus.

Das zwölfte Haus
soll Auskunft geben über die innere seelische Kraft, über die Eigenbesinnung, die erst in der Abgeschlossenheit erfolgt und wurde daher früher oft allzu banal das Gefängnishaus genannt. Es geht hier um die innere Arbeit an sich, die so genannten einsamen Entschlüsse, die einen allein betreffen. Die Meditation ist hier zu sehen, der tiefe Glaube, das Okkulte, das eigene Geheimnis.
Das 12. Haus ist seelisch orientiert und untersteht Neptun.
 
Wichtig ist bei der Arbeit mit den Häusern, dass man diese als Interessensphären erkennt, als die Orte, in denen sich das reale Geschehen des Lebens abspielt, während die Tierkreiszeichen die Grundveranlagungen widerspiegeln.
Entscheidend ist immer die Spitze des Hauses, und wie man die Tierkreiszeichen in Dekaden einteilt, so auch die Häuser. Die erste Dekade zeigt also die betonte Interessensphäre an, die zweite Dekade das fest in sich gefügte Interesse und die dritte Dekade schon das sich anpassende Interesse an neue Gebiete. Das ist sehr wichtig, wenn man die Gestirne in den Häusern betrachtet.
Man unterteilt die Häuser zusätzlich einmal in männliche und weibliche, was abwechselnd erfolgt. So sind die Häuser mit ungeraden Zahlen die männlichen Häuser, die mit geraden Zahlen die weiblichen Häuser.
Wichtiger, sogar sehr wichtig ist die Einteilung in persönliche, stoffliche und geistige sowie seelische Häuser.
Das heißt: man unterteilt die zwölf Häuser in je vier Gruppen zu je drei Häusern, nach dem Verhältnis 4 zu 3. Diese Einteilung entspricht in etwa der Einteilung in die Elemente, also bei den Tierkreiszeichen in Feuer, Erde, Luft und Wasser.
So sind persönliche Häuser: eins, fünf und neun, stoffliche Häuser: zwei, sechs, zehn, geistige Häuser: drei, sieben, elf, seelische Häuser: vier, acht, zwölf.
Entscheidend ist, in welchen Häusern die Gestirne stehen.
Findet man etwa in den Häusern 4, 8 und 12 neun von zehn Gestirnen, dann kann man daraus schließen, dass der Horoskopeigner sehr seelisch orientiert ist. Oder findet man sieben von den zehn Gestirnen in den Häusern 1, 5 und 9, dann kann man daraus folgern, dass der Horoskopeigner sich erstmal für sich persönlich interessiert.
Ist die überwiegende Gestirnzahl in den Häusern 2, 6 und 10 anzutreffen, dann dürfte das Stoffliche, das Praktische, das Materielle im Vordergrund stehen, und ist die Mehrzahl in den Häusern 3, 7 und 11 zu entdecken, dann dürfte das Geistige im Interesse des Horoskopeigners den größten Raum einnehmen.
 

Die Sonne in den Häusern

Im 1. Haus:
Ichbezogenheit, Selbstbewusstsein, starkes Auftreten, Autorität, Führungsinteresse, Umweltsegoismus.
Im 2. Haus:
Materielles Interesse und stoffliche Überbewertungen, bildliche Schöpferkraft, Finanzbegabung.
Im 3. Haus:
Kommunikationsbegabung, Lerneifer, intellektuelle Interessiertheit. Schreibbegabung, Ich-Neugierde.
Im 4. Haus:
Heimatbezogenheit, Traditionsinteresse, Alterserfolg, starke Ich-Elternbeziehung, Heiminteresse.
Im 5. Haus:
Vitalkraft, erotische Beziehungen, Komödiantentum, Spielfreude, egozentrisches Triebleben. Kinderbeziehung.
Im 6. Haus:
Pflichterfüllung, Arbeitswille. Hilfsbereitschaft. Starkes Gesundheitsinteresse.
Im 7. Haus:
Partnerbeherrschung. Ausstrahlungskraft, Echobedürfnis, Public Relations-Sucht.
Im 8. Haus:
Grenzfrageninteresse, Auseinandersetzung mit Tod und Leben.
Opferbereitschaft. Erbverwaltung.
Im 9. Haus:
Forscherdrang, Missionsaufgabe, Fernwehsehnsucht. Literarische Neigungen, Glaubensfreude.
Im 10. Haus:
Anerkennungstrieb. Autoritätsstreben, Machtbedürfnis, Chefbegabung. Stolz. Wertgeltung.
Im 11. Haus:
Sozialbindung, Gemeinschaftspflichten. Teamführung, Freundesbindung. Lehrinteresse. Vereinsführung.
Im 12. Haus:
Glaubensbereitschaft, Glaubensbedürfnis. Klausurdrang, Seelenforschung.
 

Der Mond in den Häusern

Im 1. Haus:
Seelisches Gespür für die Umwelt, Anpassungsgabe, Wandlungsfähigkeit. Echowunsch, Eindrucksfähigkeit. Unterbewusste Aufnahmefähigkeit.
Im 2. Haus:
Unterbewusstes Sicherheitsstreben. Vermögenssehnsucht. Spekulationsgefährdung. Gemütlichkeit.
Im 3. Haus:
Emotionales Denken und Sprechen. Unbewusste Kommunikationsfähigkeit. Gespür für Kontakte.
Im 4. Haus:
Heimsehnsucht. Unbewusste Traditions- und Familienbindung, Geborgenheitsgefühl. Sentiments.
Im 5. Haus:
Romantische Sehnsüchte, Kindersehnsucht, Triebabhängigkeit der Seele. Unbewusstes Komödiantentum.
Im 6. Haus:
Unbewusste Pflichteinstellung. Arbeitsbelastung, innere Stresssituationen psychosomatische Gefährdungen.
Im 7. Haus:
Starke Partnerschaftsbindung auf seelischer Ebene. Popularität. Gutes Echoempfinden.
Im 8. Haus:
Unbewusste Todessehnsucht. Emotionales Verhältnis zu Grenzfragen, Geheimniswunsch, Sensibilität.
Im 9. Haus:
Unbewusste Glaubenssehnsucht. Forschungsgefühl, starkes Fernweh, ideales Wunschdenken.
Im 10. Haus:
Anerkennung im Berufsleben. Emotionale Berufspflicht. Innere Lebensmeisterung. Empfänglichkeit.
Im 11. Haus:
Starkes, unbewusstes Sozialgefühl, innere Gemeinschaftsbindung. Freundschaftsbindung.
Im 12. Haus:
Interesse für Seelenvorgänge, unbewusstes Einsamkeitsgefühl.
Psychologische Kräfte. Okkultinteresse.
 

Merkur in den Häusern

Im 1. Haus:
Kontaktfrohe Umwelteinstellung. Schnelle persönliche Auffassungsgabe, Lebensklugheit. Egoismus.
Im 2. Haus:
Geschäftsbegabung, Sinn für materielle Erfolge. ökonomisches Denken, Erwerbsbegabung.
Im 3. Haus:
Interesse für Kommunikation, starke Neugier. Schreibbegabung, Verhandlungsgeschick. Information.
Im 4. Haus:
Elternkontakt, jugendliche Beweglichkeit. Jugendfleiß, geschichtliches Interesse. Erfahrungen.
Im 5. Haus:
Intellektuelles Kinderinteresse, Kontaktbindung zu Generationen, Snobismus. Sprech-Erotik.
Im 6. Haus:
Arbeitsfleiß. Hygienebedürfnis, Organisationstalent. Gesundbeterei. Arbeitsklugheit.
Im 7. Haus:
Geistige Partnerschaftsbeziehung. Mit dem anderen sprechen können. Verbindungsbegabung.
Im 8. Haus:
Okkultes Interesse für Grenzfragen. Sinn für Geheimwissenschaften. Neugierde für Todesvorgänge.
Im 9. Haus:
Interesse für Literatur, für Philosophie. Missionspläne.
Intellektuelle Lebensklugheit.
Im 10. Haus:
Redebegabung in der Außenwelt. Geschickte Lebensbewältigung. Einfallsreichtum. Redeerfolge.
Im 11. Haus:
Soziales Gehabe. Interesse für Vereine und andere Verbindungen. Freundschaftspflege.
Im 12. Haus:
Einsame Denküberlegungen. Schreiben in Klausuren. Interesse für Psychologie. Glaubensklugheit.
 

Venus in den Häusern

Im 1. Haus:
Umweltcharme, Harmoniewunsch insgesamt. Diplomatisches Geschick. Gefühlsbegabung.
Im 2. Haus:
Kunstgefühl. Materielle Schaffenskraft. Schöpferbegabung im Stofflichen, Vergnügungssinn.
Im 3. Haus:
Kommunikationsgefühl und Empfinden. Gefühl für Nachbarschaft, Kunstformulierungen.
Im 4. Haus:
Gefühlsbindungen an Haus und Heim, an Eltern und Heimat.
Traditionsempfinden. Alterssinn.
Im 5. Haus:
Gefühlstrieb, erotische Begabung, Kinderempfinden, Verführungsgabe, Darstellungstrieb.
Im 6. Haus:
Emotionelle Pflichtauffassung, Gefühl für Krankheitsgefährdungen, Opfersinn, Hilfsbereitschaft.
Im 7. Haus:
Partnerbindung, Partnerverlangen. Gefühl für weitertragendes Echo. Anlehnungswunsch, Du-Gefühl.
Im 8. Haus:
Glück im Leid durch emotionale Verarbeitungen. Schöpfen aus Erfahrungen. Inneres Wissen.
Im 9. Haus:
Kunst- und Literaturgefühl, engagierter Gefühlsglaube, Missionsempfinden. Schöpfergabe.
Im 10. Haus:
Künstlerische Erfolge, starke Anziehung in der Außenwelt, Gefühlsautorität, Erfolgsausstrahlung.
Im 11. Haus:
Freundschaftserleben, Gemeinschaftsgefühl, soziales Empfinden, auch weibliche Intrigen.
Im 12. Haus:
Gefühlsverschlossenheit, Einsamkeitsempfinden, heimliche Abenteuer und Erlebnisse. Stille.
 

Mars in den Häusern

Im 1. Haus:
Kämpferisches Umweltbewusstsein. Führungsanspruch, aggressives Verhalten. Egozentrik, Egoismus.
Im 2. Haus:
Eigenwilliges, aggressives Geschäftsgebaren, Kampf mit dem Materiellen, Kampf um Besitz, Verluste.
Im 3. Haus:
Aggressive Kommunikation. Angreifendes Kontaktbedürfnis.
Kampf für die Hackordnung, Spitzfindigkeit.
Im 4. Haus:
Auseinandersetzung mit der Herkunft, Kampf mit Eltern und Tradition, Emporwollen. Starttrieb.
Im 5. Haus:
Sportleidenschaft, Triebwunsch. Eroberungswünsche. Lustunruhe. Erziehungsstrenge.
Im 6. Haus:
Arbeitswut. Kämpferische Pflichteinstellung. Chirurgische Begabung. Gesundheitsgefährdungen.
Im 7. Haus:
Partnerdrang, das Du beherrschen wollen. Echoerzwingung, kämpferische Auseinandersetzung mit der Öffentlichkeit.
Im 8. Haus:
Wagnis für die Daseinsbewältigung. Opferdrang, Todestrieb.
Risikowille. Konflikterfahrungen.
Im 9. Haus:
Fernsehnsucht, Aufbruchwille. Forscherdrang. Eroberungen, Entdeckungen, fantastischer Glaube.
Im 10. Haus:
Berufsstreben, Ehrgeiz, Anerkennungstrieb, Geltungswille.
Nach außen gerichtetes Selbstbewusstsein.
Im 11. Haus:
Freundschaftsenergie. Teamleitung. Einsatz für Reformen, für Gemeinschaftsaufgaben.
Im 12. Haus:
Unbewusste Aggressivität, Umsturzwünsche, Ausbruchsenergie.
Geheimnisintrigen. Unbewusste Heftigkeit. Eigengefährdung.
 

Jupiter in den Häusern

Im 1. Haus:
Joviales Umweltverhalten, Glückskindanspruch. Optimismus, gute Ausstrahlungskraft.
Im 2. Haus:
Geschäftsglück, gute Übersicht für Finanzen. Aufbautüchtigkeit. Materie in Kunst umsetzen.
Im 3. Haus:
Kultur und starkes Kontaktbedürfnis. Analytische Begabung.
Ausstrahlung in die Nachbarschaft.
Im 4. Haus:
Sinn für die Heimat, für Altertümer, für Archäologie, für Heimatforschung. Traditionsbewusstsein.
Im 5. Haus:
Größe im Genuss. Joviales Liebeswerben, Kunstentfaltung, Komödiantentum, Kinderförderung.
Im 6. Haus:
Arbeitsautorität, Chefbegabung. Heilkraft, Pflichtvorbild, Nächstenliebe.
Im 7. Haus:
Partnerführung, Partnerbegabung, Ausstrahlungskraft. Echoanziehung, Popularität. Diplomatie.
Im 8. Haus:
Suchen nach dem Lebenssinn, Tod als Aufgabe sehen. Sterbehilfe. Erbschaftsverwaltung.
Im 9. Haus:
Kulturförderung, Glaubensmission. Lehre, Welterfahrung, Streben nach Größe, Weltverbesserung.
Im 10. Haus:
Berufserfolg, Lebensglück in der Außenwelt, allgemeines Ansehen. Aus dem Schatten treten.
Im 11. Haus:
Gemeinschaftsaufgaben, soziale Gerechtigkeit. Freundschaft als Lebensaufgabe, Teamführung.
Im 12. Haus:
Glück in der Einsamkeit, Wirken in der stille, Märtyreraufgaben. Mitgefühl, Mitleiden. Den Sinn des Lebens erfassen und gläubig verarbeiten.
 

Saturn in den Häusern

Im 1. Haus:
Konzentriertes Umweltverhalten. Belastungen. Ernst im Umgang mit anderen. Ich-Konzentration.
Im 2. Haus:
Materielle Aufgaben und Prüfungen. Kargheit, Geiz, Sparsamkeitswille, Geldbeschränkungen.
Im 3. Haus:
Kontaktmühe. Kommunikationsschwierigkeiten. Ernst im Umgang mit Nachbarschaft. Disziplin.
Im 4. Haus:
Schwerfälligkeit. Tradition als Lebensziel, Herkunftsbetonung. Erfahrungsprüfungen.
Im 5. Haus:
Beschränkung in Spiel und Freude, karger Lebensgenuss, Erziehungsstrenge, erotische Gefühlsarmut.
Im 6. Haus:
Alltagspflichterfüllung, Gesundheitsgefährdung, schwerfällige Arbeitsbewältigung.
Im 7. Haus:
Partnerschaftsschwerfälligkeit. Konzentration auf den anderen. Echoprüfung. In sich verharren.
Im 8. Haus:
Lebensgefährdende Einsamkeit. Prüfung von Todesfällen. Suche nach dem tieferen Lebenssinn.
Im 9. Haus:
Missionspflicht. Forschungsmühe. Glaubenskonzentration, philosophisches Denken.
Im 10. Haus:
Mühsamer Aufstieg, Konzentration auf den Erfolg, stete Lebensprüfungen. Respektbewusstsein.
Im 11. Haus:
Freundschaftskonzentration. Zirkelgemeinschaft. Geheimbündnisse. Soziale Prüfungen.
Im 12. Haus:
Einsamkeitserfahrungen. Leben in karger Abgeschlossenheit, Alleinseinskomplex. Pessimismus.
 

Uranus in den Häusern

Im 1. Haus:
Persönliche, individuelle Note. Urplötzliche Reaktionen, Umweltintuition. Sprunghaftigkeit.
Im 2. Haus:
Spekulationen mit Gewinn und Verlust. Sprunghafte, überraschende Geschäfte, unklare Finanzen.
Im 3. Haus:
Kontaktüberraschungen, sprunghafte Bindungen. Literarische Einfälle, Gags.
Im 4. Haus:
Ausbrechen aus der Heimat. Flucht aus der Tradition, sprunghaftes Loslösen. Individualismus.
Im 5. Haus:
Spielfreude, Überraschungseffekte. Starkes Showbedürfnis.
Verlockungen, Abwechslungen.
Im 6. Haus:
Eigenwillige Arbeitsauffassungen, sprunghafte Gemütsbewegungen, psychosomatische Reaktionen.
Im 7. Haus:
Sprunghaftes Partnerreagieren. Öffentlichkeit anspringend.
Wechsel in den nahen Beziehungen.
Im 8. Haus:
Spürsinn für okkulte Grenzfragen. Todesahnungen. Begabung für Telepathie und Hellsehen.
Im 9. Haus:
Überraschende Wendung auf dem Gebiet der Literatur, Erfindungsgabe, Entdeckertalent.
Im 10. Haus:
Sprunghafter Aufstieg und Fall. Talent, das sich über Nacht durchsetzt. Schwierige Lebensbehauptung in der Außenwelt.
Im 11. Haus:
Reformeifer, soziale Veränderungen propagieren. Schneller Wechsel der Gemeinschaften.
Im 12. Haus:
Erahnen des Kommenden. Glaubensspekulationen, Scharlatanerie. Okkulter Betrug, Verführungen.
 

Neptun in den Häusern

Im 1. Haus:
Instinktives Umweltaufnehmen, Einfühlung in andere. Ahnungsvermögen für reale Entwicklungen.
Im 2. Haus:
Spekulationen mit Vermögen, Instinkt bei materiellen Entwicklungen, Finanztäuschungen.
Im 3. Haus:
Instinktives Kommunikationsbedürfnis. Animalisches Denken, Erfassen des Nachbarn.
Im 4. Haus:
Starker Heimatinstinkt. Traditionserfahrungen in sich fühlend. Elternbindung. Heimattreue.
Im 5. Haus:
Verführerisches Verhalten. Instinktive Lust. Erotischer, animalischer Trieb.
Im 6. Haus:
Instinktives Gesundheitsverhalten, Erfassen der Alltagsmöglichkeiten, Wachträume.
Im 7. Haus:
Ersehnen der ergänzenden Partnerschaft. Echoinstinkt. Anbetungswunsch. Animalisches Verhalten.
Im 8. Haus:
Okkulte Ahnungen. Todesinstinkt, Erahnen der Gefahren. Versinken in andere Welten. Hypnose.
Im 9. Haus:
Zeitströmungen aufnehmend. Erkennen von Neuheiten, Erfindungsgespür. Talentspürsinn.
Im 10. Haus:
Geltungsinstinkt. Sich mit gutem Gespür in der Außenwelt bewegen, starke Täuschungsgefahren.
Im 11. Haus:
Freundschaftsaufwallungen. Gemeinschaftssinn, Herdentrieb, Unsicherheit im Alleinsein.
Im 12. Haus:
Animalische Grunderfahrungen Inspiration für Entwicklungen. Sich in Trance versetzen können.
 

Pluto in den Häusern

Im 1. Haus:
Machtbewusstsein, Machtgespür
Im 2. Haus:
Geldbewusstsein, materielles Gespür
Im 3. Haus:
Kontaktbewusstsein, Kommunikationsgespür
Im 4. Haus:
Traditionsbewusstsein, Heimatgespür
Im 5. Haus:
Kunstbeherrschung, Kindergespür
Im 6. Haus:
Produktionsherrschaft, Arbeitsgespür
Im 7. Haus:
Partnermacht. Propagandagespür
Im 8. Haus:
Todesbewusstsein, Vernichtungsgespür
Im 9. Haus:
Kulturmacht, Religionsgespür
Im 10. Haus:
Autoritätsmacht, Geltungsgespür
Im 11. Haus:
Sozialmacht, Freundschaftsgespür
Im 12. Haus:
Geheimherrschaft und Macht, Magiegespür
 
Bei Pluto wird deutlich, wie wenig dieser Planet, was die Stellung in den Häusern betrifft, noch erforscht ist.
 

ERLÄUTERUNGEN DER WICHTIGSTEN ASPEKTE


Konjunktionen

Die Konjunktion, der energiegeladenste Aspekt, den es überhaupt gibt, zeigt an, dass zwei Planeten bei gleicher Gradzahl bzw. innerhalb der zulässigen Orbits im selben Zeichen stehen. Sie bezeichnet aber auch das Verbundensein zweier Planeten, wenn der eine auf einem hohen Grad eines Zeichens steht und der andere auf einem niedrigen Grad des darauf folgenden Zeichens. In diesem Fall ist die Wirkung leicht abgeschwächt, weil die aneinander grenzenden Zeichen eine größere Vielgestaltigkeit hervorrufen. Dies wird im allgemeinen als dissoziierte Konjunktion bezeichnet.
Die Konjunktion sorgt für eine starke Konzentration der beteiligten Planetenkräfte und verdichtet ihre individuelle Ausstrahlung. Sie hat die energiespendende Wirkung von Mars, dem sie ähnlich ist. Eine Konjunktion ballt die energetischen Kräfte zusammen, so dass die betreffenden Planeten sich leichter offenbaren können. Sie beeinflusst den Menschen dahingehend, die vereinten Eigenschaften der beiden Planeten für sich in Anspruch zu nehmen, ohne sich dabei groß darum zu kümmern, wie das auf andere Leute wirkt. Der so beeinflusste Mensch scheint nicht kompromissfähig zu sein und sich nicht zugunsten eines besseren Einvernehmens auf irgendwelche Zugeständnisse einlassen zu können. Meist ist er nicht in der Lage, der Realität ins Gesicht zu sehen, und hat die Tendenz, den Belangen anderer Menschen gleichgültig gegenüberzustehen.
Eine Konjunktion deutet darauf hin, dass die beteiligten planetarischen Triebkräfte sich schöpferisch Bahn brechen, und darüber hinaus auf einen Eifer, wie er bei keinem anderen Aspekt zu finden ist. Ein Mensch mit diesem Aspekt ist positiv eingestellt und leicht zu begeistern, er erfreut sich ungeheurer Energiereserven, die ihn alle Schwierigkeiten auf seinem Weg bestehen helfen. Die Konjunktion regt zu Konkurrenzverhalten an und weckt die Bereitschaft, auf Herausforderungen einzugehen, weil das als spannend empfunden wird. Der betreffende Mensch verfolgt hemmungslos die eigenen Interessen und kennt kein Zurück, wenn persönliche Wünsche auf Widerstand stoßen. Er ist aufrichtig empört, wenn seine Freiheit beschnitten wird, und glaubt an Wahlsprüche wie »der Stärkere hat recht« oder »frisch gewagt ist halb gewonnen«.
Menschen mit diesem Aspekt können keine Kritik vertragen und sind beschämt, wenn bei einem Wettstreit ihre Achillesferse zum Vorschein kommt. Bei ihnen läuft alles am besten, wenn ihre Energien auf nützliche Tätigkeiten gelenkt werden, in denen sie ihre Talente vorteilhaft anwenden können.
Nehmen wir zur Erläuterung einmal ein Beispiel: Sonne-Konjunktion-Uranus. Die Sonne steht für den Willen, das Geltungsbedürfnis und die Schaffenskraft. Uranus verkörpert das Streben nach Unabhängigkeit, Originalität und Befreiung von der Beengtheit materieller Existenz.
Werden diese Himmelskörper nun durch eine Konjunktion vereint, erfährt das Selbstbewusstsein eine solche Stärkung, dass man sich von Dingen dieser Welt absolut nicht unterkriegen lässt. Bei der Suche nach Erfüllung paart sich der Lebenswille mit Genialität. Man ist zwar bestrebt, erfolg-
reich zu sein, akzeptiert aber auch voll und ganz, dass Fortkommen und Führungsanspruch Verantwortlichkeit erfordern. Doch gilt es aufzupassen, dass nicht aus Egoismus der gesunde Menschenverstand außer acht gelassen oder das vertrauen derer enttäuscht wird, die zum Aufstieg in die Führungsposition beigetragen haben. Kompromissunfähigkeit ist ein Vorzeichen des Despotismus.
 

Sextile

Im Sextil-Aspekt vereinen sich die dynamischen Kräfte von Planeten, die durch einen Winkel von 60 Grad voneinander getrennt sind. Die Zeichen, in denen die Planeten stehen, sind einander sowohl in ihrer positiven als auch negativen Wirkung wesensverwandt, und diese Gleichgestimmtheit teilt sich den Planeten mit. Die einzige Ausnahme besteht dann, wenn die Planeten mehr als 60 Grad auseinander liegen und der eine Planet am Ende des einen Zeichens, der andere dagegen am Anfang des anderen Zeichens steht. Diese Beziehung wird dissoziiertes Sextil genannt und ist in ihrer Wirkung etwas abgeschwächt.
Im Sextil-Aspekt können die Planeten ihren Einfluss meist nur auf der intellektuellen, begrifflichen Ebene geltend machen. Dieser Aspekt zeigt auf, wie ein Mensch denkt und was für ihn vorrangig von Interesse ist; er deutet auf einen regen Geist hin. Der betreffende Mensch ist lebhaft, wissbegierig, erfinderisch und klug, er versteht sich klar auszudrücken und ist kommunikativ. Es fällt ihm ziemlich leicht, Kenntnisse anzusammeln und sie geschickt nutzbringend anzuwenden. Das Sextil hat viele der Eigenschaften, die normalerweise den Zeichen Zwillinge und Wassermann sowie den sie regierenden Planeten Merkur und Uranus zugeordnet werden. Es weist auf die Fähigkeit hin, komplizierte Sachverhalte zu durchschauen und andern verständlich machen zu können. Ein Mensch mit diesem Aspekt sucht das Gespräch, aus sozialem Interesse, aus einem schöpferischen Bedürfnis heraus oder zu seiner Information. Das Sextil kommt der Kreativität zugute, denn es verhilft zu sprachlichen oder schriftstellerischen Ausdrucksmöglichkeiten. Der betreffende Mensch zeigt Flexibilität in seinen Auffassungen und ist in der Lage, sich stets an neuen oder hinzukommenden Fakten zu orientieren.
Das Sextil veranlagt einen Menschen dazu, vielerlei soziale Kontakte zu pflegen, die sein Leben bereichern. Dabei wird er mit seinen Bekannten nicht wählerisch sein und auch niemanden überfordern, der sich geistig nicht mit ihm messen kann.
 

Quadrate

Der nach der Konjunktion machtvollste Aspekt zwischen Planeten ist das Quadrat. Sein dynamischer Einfluss ist weitaus stärker als der aller anderen Aspekte, und in seiner Wirkung auf das menschliche Verhalten übertrifft es die Konjunktion sogar noch. Das Quadrat kennzeichnet Aktion und Reaktion in höchster Steigerung. Die beteiligten Planeten stehen fast immer in Zeichen, zwischen denen feindselige Spannungen bestehen. Deshalb ist es um die Harmonie schlecht bestellt, es sei denn, der betreffende Mensch stimmt sich harmonisch auf diese Kräfteverquickung ein. Nur
wenn er positiv reagiert, kann sich überhaupt eine konstruktive Wirkung geltend machen.
Das Wirken der Elemente im Quadrat ist dem von Feuer und Wasser vergleichbar. Diese beiden können ja nicht zusammen auftreten, ohne einander zu beeinflussen. Wasser kann ein Feuer löschen, und Feuer kann Wasser zum Verdampfen bringen. Geht man aber mit den beiden Elementen klug um, kommt auch etwas Vernünftiges dabei heraus. Wasser hält Feuer unter Kontrolle, und Feuer verwandelt Wasser in Dampfenergie.
Ähnliches geschieht, wenn zwei Planeten durch einen Winkel von 90° voneinander getrennt sind. Ein Quadrat verursacht zunächst einmal Frustrationsgefühle, wenn die den beiden Planeten jeweils entsprechenden psychologischen Faktoren mitwirken. Bevor nun diese Kräfte positiv genutzt werden können, muss erst ein Ausgleich stattfinden. Am Quadrat-Aspekt zeigt sich, dass es gelernt sein will, wie aus den Energien konstruktiv Nutzen gezogen werden kann; andernfalls treten mit Gewissheit negative Wirkungen auf Er stellt sozusagen eine Prüfung dar, die man bestehen muss, wenn man seinen Charakter festigen und weiter vervollkommnen will.
Dergestalt bescheren uns die Quadrat-Aspekte die größten Prüfungen im Leben, und das heißt meistens, sein Kreuz zu tragen und die unbewussten Triebkräfte zu meistern. Sie zeigen die tiefen Krisen auf, mit denen man fertig werden muss, damit sich die Seele läutert und zu größerer, in sich selbst ruhender Klarheit aufschwingt.
 

Trigone

Das Trigon entsteht, wenn zwei Planeten durch einen Winkel von 120° voneinander getrennt sind. Als positiver Aspekt vereint es die Natur von Sonne und Jupiter und die Eigenschaften von Löwe und Schütze in sich. Außerdem aktiviert es alles, was mit dem fünften und neunten Haus im Horoskop in Zusammenhang steht.
Obgleich das Trigon allgemein als günstiger Aspekt gilt, sehen wir uns aus Erfahrung genötigt, es doch mit gedämpftem Optimismus zu betrachten. Ernste psychologische Störungen, die anderswo im Horoskop auftretende Planetenaspekte heraufbeschwören, vermag das Trigon oft nicht durch konstruktive Alternativen aufzuwiegen. Es ist zu schwach, um dem intensiven Druck negativer Aspekte entgegenzuwirken, kann jedoch immerhin deren Wirkung abschwächen, sofern es mit Verständnis und reiflicher Überlegung interpretiert wird. In Notsituationen erweist sich das Trigon als schöpferischer, stützender Aspekt, der die Hoffnung auf eine Besserung der Verhältnisse weckt.
Wenn zwei Planeten einen Trigon-Aspekt bilden und ein dritter Planet ebenfalls 120° von diesen beiden entfernt ist, ergibt sich das Große Trigon. Es wird von altersher als schwierige Konstellation bewertet, weil es Apathie und Gleichgültigkeit gegenüber Verpflichtungen fördert. Ein Großes Trigon findet sich oft in den Horoskopen von Verbrechern. Zwei bekannte Mörder, Henri Landru und Albert Desalvo, der als »Würger von Boston« traurige Berühmtheit erlangte, hatten beide ein Großes Trigon in ihren Horoskopen. An dem Großen Trigon in Landrus Horoskop waren bis auf
drei alle Planeten beteiligt, und Desalvos Großes Trigon schloss sechs Planeten mit ein. Das sind zwingende Beispiele, die Aufsehen erregten, uns jedoch eine Mahnung sein sollten, dass wir jeden einzelnen Faktor eines Horoskops auf seinen Einfluss hin untersuchen müssen. Manchmal sind es nur das prägende Umfeld und ähnliche Begleitumstände, die eine planetarische Wirkung auslösen, und der Einfluss, der sich geltend macht, kann je nachdem, wie die Beziehung zwischen den Planeten und den jeweiligen Gegebenheiten geartet ist, sowohl positiv als auch negativ sein.
Im allgemeinen ist das Trigon ein günstiger Aspekt, der die Wesensarten der beteiligten Planeten in sich vereinigt.
Diese zusammenfassende Feststellung vereinfacht jedoch ein Problem zu stark, das in Wirklichkeit viel gravierender ist, als man gemeinhin gerne annimmt. Wie bei allen Aspekten bestimmt die Natur der beteiligten Planeten und nicht so sehr der Aspekt, wie leicht oder schwer sich die ihnen innewohnenden psychologischen Kräfte miteinander verbinden.
Zum Beispiel ist es sehr schwierig, für Venus und Saturn eine Begegnungsgrundlage zu finden, die beiden Seiten gerecht wird. Das Planeten-Protokoll zwingt Venus dazu, sich Saturn zu unterwerfen, und selbst im Trigon-Aspekt muss sie gewaltige Konzessionen machen, weil die beiden Planeten nur wenig Verbindendes haben. Durch Saturns wache Disziplin und vorsichtige Zurückhaltung kühlt sich die gefühlvolle Venusnatur so ab, daß emotionale Erwartungen sich kaum mehr realisieren. Aber obgleich eine Begegnung unter diesen Bedingungen längst nicht so reizvoll und bezaubernd ist, wie sie eigentlich sein könnte, spinnen sich doch mit ziemlicher Sicherheit zarte Bande an.
 

Quinkunxe

Der Quinkunx-Aspekt bildet sich, wenn zwei Planeten durch einen Winkel von 150° voneinander getrennt sind. Er verschmilzt die planetarischen Einflüsse von Zeichen, zwischen denen element- und eigenschaftsmässig keinerlei Sympathien, sondern nur große Spannungen bestehen. Das Quinkunx hat die Dynamik von Mars, Merkur und Pluto, die Eigenschaften von Widder, Jungfrau und Skorpion und eine starke Entsprechung zum ersten, sechsten und achten Haus. Dieser Aspekt hat etwas mit der Wirkung zu tun, die durch Aggression hervorgerufen wird; er strahlt entweder in das sechste Haus aus, wo soziale Verpflichtungen aus Eigennutz erfüllt werden, oder ins achte Haus, wo Verpflichtungen zugunsten anderer wahrgenommen werden.
Alle Zeichen und ihre aspektarischen Entsprechungen sind in ihrer Reaktion durch ihre Gegenpole festgelegt. Daraus können wir ableiten, dass das Quinkunx das Produkt von Fischen und Stier sowie der subtilen Einwirkungen des zwölften und zweiten Hauses ist. Unsere Erfahrung hat uns gelehrt, dass das Quinkunx zu dem Versuch anregt, sieh die Bürde der sozialen Verantwortung durch den Dienst am Mitmenschen zu erleichtern. Es befreit von der Last unterbewusster Schuldgefühle über frühere Trägheit oder Übertretungen. Durch das Quinkunx hat man die Gelegenheit, weiteren Schwächen vorzubeugen, indem man die eigenen Wünsche zurückstellt und all seine inneren Kräfte zum Wohle anderer mobilisiert. Jedes Quinkunx weist dieses Charakteristikum auf, ganz gleich, welche Zeichen beteiligt sind.
Der massive Druck, den das Quinkunx erzeugt, kann nur abgebaut werden durch Verständnis und Entgegenkommen, beides Wesenszüge der Waage, die dem Widder entgegengesetzt ist.
Die einzige Lösung für das Dilemma, das das Quinkunx heraufbeschwört, ist letztlich die, zu teilen und zu geben.
Unter dem Einfluss des Quinkunx gewinnt man Befürworter für seine Vorhaben, sofern man uneigennützige Motive hat. Ansonsten gibt es nur noch negative oder gar tragische Alternativen, nämlich Krankheit und Tod.
 

Oppositionen

Eine Opposition ist dann gegeben, wenn zwei Planeten im Winkel von 180° zueinander stehen und somit entgegengesetzten Tierkreiszeichen angehören. Die Natur der Planeten wird dabei durch das Kräftespiel von Mars und Venus beeinflusst, durch die Eigenschaften von Widder und Waage sowie durch die Gegebenheiten des ersten und siebten Hauses. Die Opposition dient der Lösung einer psychologischen Fehlhaltung, die das jeweils beteiligte Planetenpaar erzeugt. Der Aspekt schafft Entfremdung im zwischenmenschlichen Bereich, da der betreffende Mensch unfähig ist, den tobenden Konflikt zu bewältigen und die gegensätzlichen Kräfte in Harmonie zu bringen. Allerdings kann die Spannung einer Opposition durch Verständnis und Liebe gemildert werden. Ein Planet, der einen der beiden Oppositionsplaneten im Winkel von 60° oder 120° aspektiert, wird zum »Schiedsrichter« im Konflikt. Beide Planeten werden hierdurch positiv beeinflusst, da er das Verbindungsglied zwischen der Opposition bildet und auf diese Weise eine Kommunikation zwischen ihnen ermöglicht, die zu einem Kompromiss zwischen den beteiligten Kräften führt.
 
Existiert kein Schiedsrichter-Planet, dann muss die Qualität, die er ins Spiel gebracht hätte, irgendwie auf anderem Wege erworben werden. Krebs und Steinbock, Mond und Saturn sowie das vierte und zehnte Haus repräsentieren die Kräfte, durch die eine Auflösung der Opposition erschwert wird. Sie zeigen, wie man Barrieren errichtet, um sich in seiner emotionalen Unsicherheit und Verletzlichkeit zu schützen. Dieser Rückzug in sich selbst kann der Entwicklung von Liebe und Verständnis entgegenwirken, ohne die man nie vom Trennenden, Entfremdenden zum Verbindenden gelangen kann.
Der Konflikt und die Belastung einer Opposition werden gewöhnlich auf andere projiziert. Die Eigenschaften und innere Haltung, die eine Opposition bewirkt, rufen in anderen Menschen Unbehagen hervor, da der betreffende Mensch sich selbst damit nicht wohl fühlt. Trotzdem ist die Opposition der Konflikt-Aspekt, der am leichtesten zu lösen ist, weil in ihr die Probleme klar zutage treten und weitgehend verarbeitet werden können.
 

Die Bedeutung der Häuser im Composit-Horoskop

Die Bedeutung der Häuser im Composit-Horoskop ist ihrer Bedeutung in einem gewöhnlichen Horoskop offensichtlich sehr ähnlich, doch gibt es eine größere Unterscheidung, mit der wir uns kurz beschäftigen werden. Als wichtigsten Punkt dürfen Sie bei der Deutung eines Composit-Horoskops nicht vergessen, dass Sie es mit zwei oder mehr Personen anstelle eines Individuums zu tun haben, und dementsprechend muss die Bedeutung der Häuser angeglichen werden. In einem herkömmlichen Geburtshoroskop bestimmt das zehnte Haus beispielsweise über unseren Status in der Gesellschaft, unsere berufliche Karriere und die umfassende Zielsetzung im Leben. In einem Composit-Horoskop zeigt das zehnte Haus jedoch den Status der Beziehung und die allgemeine Zielsetzung ihrer Existenz an. Es ist schwierig, die Frage von 'Karriere' mit einer Beziehung in Verbindung zu setzen, wenn es sich dabei nicht zufällig um eine geschäftliche oder berufliche Partnerschaft handelt. Auch in den anderen Häusern lassen sich einige Themenbereiche einfach deshalb nur mit Mühe auf ein Composit-Horoskop beziehen, weil eine Beziehung etwas anderes als ein Individuum ist.
Doch abgesehen von dieser offensichtlichen Differenz gibt es eine weitere Unterscheidung, die für die Deutung eines Composit-Horoskops von wesentlich größerer Wichtigkeit ist.
Es gibt für jedes mögliche Paar von Planeten immer zwei Halbsummenpunkte, die genau in Opposition zueinander liegen. Der nähere Halbsummenpunkt - die Halbsumme des kürzeren der beiden Kreisbögen, in welche die Planeten den Kreis teilen - hat den stärkeren Einfluss und findet daher für das Composit-Horoskop Verwendung.
Die entferntere Halbsumme übt jedoch auch eine gewisse Wirkung aus, und diese nimmt dann zu, wenn sich der kürzere und der längere Kreisbogen an 180° annähern; dies geschieht dann, wenn sich die Planeten aus den beiden Geburtshoroskopen in Opposition zueinander befinden. Bei der Beschreibung eines Composit-Planeten in einem Haus ist es daher von Nutzen, auch die Deutung im Sinne des entgegengesetzten Hauses heranzuziehen.
Wenn sich der kürzere und der längere Kreisbogen der beiden Planeten an 180° annähern, ist es unbedingt erforderlich, beide Häuser in Betracht zu ziehen. Wenn Sie über irgendeine größere Erfahrung mit herkömmlichen Geburtshoroskopen verfügen, so wissen Sie, dass dieser Faktor in jedem Horoskop eine Rolle spielt. Häufig wird er als 'Polarität' bezeichnet. Jedes Haus spiegelt in einem gewissen Ausmaß die Qualitäten des gegenüberliegenden Hauses wider, und in Composit-Horoskopen spielt dies sogar noch eine größere Rolle. Es verhält sich hierbei fast so, als würden sechs paarweise angeordnete Häuser und nicht zwölf voneinander getrennte existieren. Da jedoch jeweils ein Haus von den beiden den stärksten Einfluss ausübt, haben wir die traditionelle Vorstellung von zwölf Häusern beibehalten.
Die Beschreibung der Häuser wird dann wichtig für ein einzelnes Horoskop, wenn in irgendeinem Haus eine große Anhäufung von Planeten vorliegt. Dieses Haus kann für ein umfassendes Verständnis des Horoskops durchaus bedeutsamer sein als die Häuser, in denen Sonne und Mond plaziert sind und die in einem Composit-Horoskop in der Regel die wichtigsten sind. In derartigen Fällen werden die allgemeinen Beschreibungen der Häuser von Nutzen sein.
 

Das erste Composit-Haus

Das erste Haus des Composit-Horoskops gehört zu den Eckhäusern und gibt damit jedem der darin plazierten Planeten eine größere Signifikanz. Darüber hinaus ist das erste Haus jedoch die persona einer Beziehung und zeigt die Art und Weise an, welchen Eindruck sie auf ihre Umgebung machen und wie sie von anderen gesehen werden wird. Es enthüllt uns, in welchem Ausmaß ein Paar mehr als eine eigengesetzliche Einheit anstatt als zwei voneinander getrennte Individuen betrachtet werden kann. Das erste Haus erinnert in gewisser Weise an das zehnte Haus, doch besteht insofern ein wichtiger Unterschied, als dass das zehnte Haus die Realität dessen verkörpert, was die Beziehung für die äußere Welt darstellt. Das erste Haus beschreibt mehr den Eindruck, den die Beziehung vermittelt, als das, was sie wirklich ist. Ein starkes erstes Haus kann ein Hinweis auf eine Beziehung sein, die ganz und gar äußere Show ist und keine Substanz hat. Das zehnte Haus zeigt deutlich die Substanz an, zumindest vom Standpunkt der sozialen Bedeutung aus gesehen.
Dennoch ist ein stark ausgeprägtes erstes Haus in der Regel ein Zeichen für eine bedeutsame Beziehung, die auf das Leben der davon Betroffenen großen Einfluss ausüben wird. Würde man das Composit-Horoskop von zwei Menschen stellen, die sich gerade begegnet sind, um zu erkennen, ob ihre Beziehung über eine Zufallsbegegnung hinaus Bedeutung erlangen würde, so könnte man darüber allein auf der Grundlage, wie die Häuser besetzt sind, nichts aussagen; wenn sich die Beziehung über die anfängliche Begegnung hinaus jedoch fortsetzt, so wird sie bei einem stark betonten ersten Haus von großer Bedeutung sein.
 

Das zweite Composit-Haus

Das zweite Haus des Composit-Horoskops bezieht sich auf Werte - auf das, was die beiden Menschen als einen Wert schätzen, und auf ihre Beziehung zu dem, was einen Wert darstellt. Dies kann sich auf zwei verschiedenen Ebenen bemerkbar machen. Das zweite Haus kann auf die Rolle hinweisen, die Wertmaßstäbe für die Bildung der Beziehung spielen, das heißt, in welchem Maße zwei Menschen zusammenkommen, weil sie den gleichen Dingen oder Ideen einen Wert beimessen. Wenn das zweite Haus schwierige Aspekte aufweist, besonders unter Einbeziehung von Pluto und Mars, so können Meinungsverschiedenheiten über Wertvorstellungen eine Hauptquelle für Konflikte innerhalb der Beziehung sein. In vergleichbarer Weise zeigen positive Aspekte an, dass das Paar miteinander zu vereinbarende Wertvorstellungen besitzt, was zur Festigung der Beziehung beiträgt.
Auf einer anderen Ebene, die offensichtlich mit der ersten in Beziehung steht, verweist das zweite Composit-Haus auf alles das, was es in der Beziehung an finanziellen Mitteln und Besitz geben mag. Denken Sie bei der Deutung des zweiten Hauses daran, dass gemeinsame Besitztümer und Geldmittel nicht Bestandteil aller Beziehungen und Partnerschaften sind. In diesem Falle wird nur die erste Ausdrucksform irgendeine Relevanz haben.
Es braucht kaum erwähnt zu werden, dass ein schlecht aspektiertes zweites Composit-Haus genau die gleiche Bedeutung wie in einem Geburtshoroskop annehmen kann: Schwierigkeiten mit Geldmitteln und Besitz. Dies mag die Folge von Wertkonflikten sein, in denen die beiden Menschen keine Einigung über die Verwendung von Geld und Besitz erreichen können, oder es kann auch daher resultieren, dass keiner der beiden Partner mit Geld umgehen kann. In einem solchen Fall sollten die Geburtshoroskope der einzelnen Personen zu Rate gezogen werden.
Eine abschließende Bemerkung: In einem Composit-Horoskop sind alle finanziellen Dinge gemeinsame Geldangelegenheiten, weil man nicht eindeutig zwischen den beteiligten Personen unterscheiden kann; daher ist eine der herkömmlichen Unterscheidungen zwischen dem zweiten und dem achten Haus hier nicht von Bedeutung. Das achte Haus hat andere Bedeutungsinhalte, die nur wenig mit finanziellen Aspekten zu tun haben, doch sollten Sie für Informationen über alle finanziellen Angelegenheiten in einer Beziehung sowohl das zweite als auch das achte Haus heranziehen.

 
Das dritte Composit-Haus

Das dritte Haus des Composit-Horoskops hat im wesentlichen die gleichen Bedeutungsinhalte wie bei einem gewöhnlichen Geburtshoroskop; Kommunikation, verstandesmäßiges Denken, die gewohnten alltäglichen Lebensbedingungen und Verwandte. Im Composit-Horoskop ist der Kommunikationsaspekt von besonderer Bedeutung. Wenn die Partner in einer Beziehung nicht miteinander kommunizieren können, so befinden sie sieh in ernsthaften Schwierigkeiten. Bei einer engen persönlichen Beziehung kommt es sehr häufig vor, dass jeder Partner von dem anderen erwartet, auf irgendeiner tiefen intuitiven Ebene verstanden zu werden, die keiner Worte bedarf. Wenn das Paar dann entdeckt, dass dieses tiefe Verständnis gar nicht existiert, ist es höchst aufgebracht und verletzt. Ein schlecht aspektiertes drittes Haus weist gewöhnlich auf einen Mangel an Kommunikation in mancher Hinsicht hin.
Dies sollte im Auge behalten werden. Dieser Sachverhalt steht mit einem weiteren Problem in Verbindung. Das dritte Haus ist der Bereich des 'niederen Geistes', das heißt, der Geist in seinen routinemäßigen, alltäglichen Denkvorgängen, im allgemeinen auf einer niedrigen Bewusstseinsstufe, wozu gewohnheitsmäßige Denkstrukturen, nicht in Frage gestellte Anschauungen und unüberprüfte Begriffsbildungen gehören. Das dritte Haus im Composit sagt eine Menge darüber aus, wie sich diese Strukturmuster innerhalb der Beziehung bemerkbar machen werden. Werden sie ständig eine Quelle des Konflikts darstellen, oder werden sie sich widerspruchslos miteinander verbinden und damit zur Festigung der Beziehung beitragen? Sehr häufig sind sie eine Quelle für Konflikte und Streitigkeiten. Die einzige Möglichkeit, mit diesen Denkstrukturen umzugehen, besteht darin, sie mit Hilfe einer dritten, neutralen Partei ans Licht zu bringen, denn häufig sind sich die Menschen nicht ihrer eigenen gewohnheitsmäßigen Verhaltensweisen bewusst.
Eine Beziehung mit einem stark betonten dritten Haus kommt in der Regel aufgrund von geistiger Affinität zustande. Die beiden Menschen unterhalten sich gern miteinander und tauschen Ideen aus. Ihr einziges wirkliches Problem taucht in einer engen persönlichen Beziehung auf, denn der geistige Austausch kann leicht zu einem Ersatz für einen notwendigen und tiefen emotionalen Austausch werden. Ansonsten ist eine durch das dritte Haus geprägte Beziehung durchaus positiv.
 

Das vierte Composit-Haus

Das vierte Haus steht, besonders im Composit-Horoskop, für mehr als nur das Heim stellvertretend. In vielen Beziehungen existiert nichts, was man als 'Heim' oder 'Zuhause' bezeichnen könnte, und doch behält das vierte Haus seine Wichtigkeit.
Zuerst einmal gehört es zu den Eckhäusern, was ihm zusätzliche Bedeutung verleiht. Doch grundlegender zeigt das vierte Haus die elementaren Wurzeln einer Beziehung an - sowohl wörtlich, das heißt, in geographischer Hinsicht, als auch, in übertragenem Sinne, im Hinblick auf den geistigen und emotionalen Hintergrund. Das vierte Haus kennzeichnet die innersten Tiefen einer Beziehung, die so weit im Innern liegen können, dass sie an der Oberfläche unsichtbar sind.
Das vierte Haus sollte daraufhin untersucht werden, ob zwischen den beiden Menschen eine grundlegende Übereinstimmung besteht. Haben sie, in dem gerade beschriebenen Sinne, einen miteinander zu vereinbarenden Hintergrund, und stimmen ihre wesentlichen emotionalen und psychologischen Merkmale überein?
Darüber hinaus hat das vierte Haus die Bedeutung eines gemeinschaftlichen 'Heims', wenn ein derartiger Begriff angebracht ist. Dieses Heim befindet sich dort, wo die tiefsten emotionalen und psychologischen Verhaltensformen eines Paares am stärksten zur Geltung kommen. In vielfacher Hinsicht ist das Heim die physische Verkörperung unseres innersten Wesens und wird daher von allem beeinflusst, was auf das innere Leben einwirkt. Ungünstige Aspektierungen zum vierten Haus haben eine negative Auswirkung auf das Heim, wenn eines existiert, und auf die tiefsten Schichten der inneren Übereinstimmung.
Ein Composit-Horoskop mit einem stark betonten vierten Haus deutet in der Regel darauf hin, dass die beiden Menschen sich gegenseitig an ihrem innersten Leben teilhaben lassen und dass sie wahrscheinlich einen gemeinsamen Wohnbesitz haben.
 

Das fünfte Composit-Haus

Das fünfte Haus im Composit-Horoskop hat viele Bedeutungsinhalte mit einem konventionellen Horoskop gemeinsam - Liebesbeziehungen, Kinder (wo dies angemessen ist), Kreativität, Ausdruck der eigenen Persönlichkeit usw. Die Deutung des persönlichen Selbstausdrucks ist in einem Composit-Horoskop jedoch besonders sorgfältig zu erwägen.
In erster Linie stellt das fünfte Composit-Haus sinnbildlich dar, in welchem Ausmaß die Beziehung einen Rahmen für die beiden Individuen abgibt, auf eine möglichst natürliche und ehrliche Art und Weise sie selbst zu sein. Viele Beziehungen bestehen nur deshalb weiter, weil jeder Partner dem anderen gegenüber eine unechte Fassade errichtet. Jeder versucht, das zu sein, wovon er annimmt, dass der andere dies möchte, anstatt so zu sein, wie er in Wirklichkeit ist. Wenn die Wahrheit ans Tageslicht kommt und dies zur Ernüchterung führt, so muss eine derartige Beziehung fehlschlagen. Das fünfte Haus bezeichnet die Fähigkeit der beiden Individuen, in der Gegenwart des anderen natürlich und aufrichtig zu sein, was nicht immer einfach ist. Auch sollte diese echte Natürlichkeit keine Anstrengung bedeuten. Eine ideale Beziehung sollte es jedem Partner zugestehen, sich natürlich zu verhalten und das Gefühl zu haben, dass dies zwanglos möglich ist. Wenn sich das fünfte Haus problemlos auswirkt, so ist es einfach, die Gegenwart des anderen zu genießen, ohne das Gefühl zu haben, dass etwas Unnatürliches erwartet wird. Umgekehrt zeigt ein schlecht aspektiertes fünftes Haus das Gegenteil an.
Ein betontes fünftes Haus kennzeichnet eine Beziehung, die sich sehr stark um den Angelpunkt des persönlichen Selbstausdrucks dreht. In einer solchen Beziehung ist ein Paar nicht deshalb zusammengekommen, um ein enges Team oder eine Partnerschaft zu bilden, sondern weil sich jeder gern in der Gesellschaft des anderen aufhält und weil beide Partner Gefallen aneinander finden. Aus diesem Grunde steht dieses Haus in Verbindung mit Liebesbeziehungen und Freundschaften (die außerdem durch das elfte Haus regiert werden). Seinem innersten Wesen nach hat dieses Haus jedoch die Bedeutung, dass es sich nicht für Menschen eignet, die als eine fest gefügte Einheit aufzutreten versuchen. In einer Beziehung des fünften Hauses kommen die beiden Menschen zusammen, bewahren aber weiterhin ihre Individualität. Aus diesem Grunde mag dieses Haus nicht die beste Voraussetzung für eine Heirat sein, wenn es sich auch nicht schädlich auf eine solche auswirkt. Die für eine Ehe oder eine andere langfristige Partnerschaft notwendige Ausdauer mag für eine ausschließlich durch das fünfte Haus geprägte Beziehung jedoch nicht gewährleistet sein.
 

Das sechste Composit-Haus

Das sechste Haus im Composit kann echte Hindernisse für eine befriedigende persönliche Beziehung bezeichnen. Es verweist, in gewisser Weise ähnlich wie das sechste Haus eines gewöhnlichen Horoskops, auf die Pflichten und Verantwortungen, welche die Beziehung erfüllen muss. Natürlich haben alle Beziehungen und Partnerschaften Verpflichtungen einzuhalten, doch in den meisten Fällen werden sie sich vermutlich nicht nachteilig auswirken. Pflichten werden nur dann zu einem Problem, wenn sie der hauptsächliche Faktor in einer Beziehung sind und kein Raum für notwendige persönliche Selbstäußerungen bleibt, wie sie durch das fünfte Haus regiert werden. Wenn das sechste Haus eine allzu starke Betonung zeigt, so sehen die beiden Personen die Beziehung als eine Pflicht, der nachzukommen ist, nicht als etwas, das Freude geben kann. In einer geschäftlichen Beziehung stellt dies kein sonderliches Problem dar, denn in einem solchen Falle sind Aufgaben zu erledigen und Verpflichtungen zu erfüllen. In einer persönlichen Beziehung jedoch, die eigentlich einem freiwilligen und natürlichen Selbstausdruck eines jeden Partners entgegenkommen soll, kann eine derart pflichtbewusste Einstellung eine Beziehung letzten Endes nur schwächen. Lediglich dann, wenn die Umstände die Durchführung einer Aufgabe verlangen, wird ein stark betontes sechstes Haus vorteilhaft sein. Damit diese Energien gut eingesetzt werden können, ist es erforderlich, dass die beiden Menschen selbst an eine enge Beziehung mit einem ausgeprägten persönlichen Pflichtbewusstsein herangehen.
Gesundheit, die andere traditionelle Bedeutung des sechsten Hauses, scheint für ein Composit-Horoskop nur von geringer Bedeutung zu sein, es sei denn, dass es auf eine geschäftliche oder berufliche Partnerschaft hinweisen mag, die mit dem Gesundheitswesen in Verbindung steht.
 

Das siebente Composit-Haus

Das siebente Haus im Composit-Horoskop ist - wie das erste Haus - Hinweiszeichen auf eine Beziehung, in der die beiden Menschen wirklich den Versuch unternehmen, als eine Einheit aufzutreten. Das siebente Haus ist der Bereich der engen und vertrauten Zweierbeziehungen. Wenn sich ein Horoskop im großen und ganzen günstig zeigt, so ist ein stark betontes siebentes Haus ein positives Anzeichen dafür, dass jede Form von Partnerschaft, auch eine Ehe, von Bestand sein kann. Ein starkes und gut aspektiertes siebentes Haus ist für eine Ehe oder geschäftliche Partnerschaft nicht unbedingt notwendig, aber es wirkt unterstützend. In einer ausgeprägten Beziehung des siebenten Hauses sehen sich die beiden Menschen vermutlich als eine Einheit, als 'wir' und 'uns'. Es geht nicht nur einfach darum, Freude an der Gesellschaft des anderen zu finden, wie dies bei einer durch das fünfte Haus geprägten Beziehung der Fall ist. Die beiden sollten sich zwar gegenseitig Freude geben, doch entscheidender ist der Faktor, dass sie einander ergänzen und ein starkes Ganzes bilden.
Eine eindeutig durch das siebente Haus bestimmte Beziehung ohne günstige Aspektierung wird trotzdem noch eine enge Begegnung darstellen, doch können die beiden Menschen Feinde oder zumindest Konkurrenten sein. Dies ist der Fall, weil das siebente Haus auch der Bereich der offenen Feinde ist.
Ohne Zweifel kann ein stark betontes siebentes Haus keine Garantie für eine Ehe zwischen zwei Menschen bedeuten, die sich lieben, doch weil sie sich selbst als eine Einheit betrachten, werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit heiraten oder doch wenigstens zusammen leben.
Ein Horoskop, das eine starke Betonung des siebenten Hauses aufweist, ist auch für jede andere Beziehung zwischen zwei Menschen als günstig zu betrachten, wo eine Person die andere konsultiert, wie beispielsweise bei Patient und Arzt, Patient und Psychotherapeut, Klient und Astrologe, Mandant und Rechtsanwalt oder Klient und jede andere mögliche Berufsgruppe. Selbstverständlich muss das siebente Haus in diesen Fällen gut aspektiert sein.
 

Das achte Composit-Haus

In der traditionellen Astrologie hat sich eine Bedeutung des achten Hauses auf die gemeinsamen finanziellen Mittel und Besitztümer oder auf Geld und Besitz des 'Partners' bezogen. Bei einem Composit-Horoskop lassen sich die Bedeutungsinhalte des zweiten und des achten Hauses nur schwer voneinander trennen, weil man nicht deutlich zwischen den beiden Partnern unterscheiden kann. Ein Unterschied besteht darin, dass das achte Haus auf finanzielle Mittel und Besitz von Menschen außerhalb der Beziehung verweisen kann. Sonst ist es schwierig, zwischen den beiden Häusern zu trennen, insofern als dass sie sich beide auf Werte und Dinge, denen ein Wert beigemessen wird, beziehen. Bei beiden Häusern können die gleichen Kernfragen auftauchen, und daher wird es dem Eigner nahe gelegt, für weitere Informationen noch einmal das zweite Haus zu überprüfen.
Das achte Haus hat jedoch auch noch eine völlig andere und ganz eigene Bedeutung. Traditionell gesehen, entspricht es dem Haus des Todes, doch diese Sinngebung beschränkt sich nicht auf den tatsächlichen physischen Tod. In Wirklichkeit kommt ihm die Bedeutung zu, dass jegliche alte Ordnung vergeht und eine neue entsteht. Daher beziehen wir uns auf das achte Haus als den Bereich tief greifender Transformationen.
Ein stark betontes achtes Haus kann die Frage von Besitz vielleicht in größerem Ausmaß einbeziehen, doch ist eher zu vermuten, dass es sich dabei um eine Beziehung von großer Bedeutung handelt, die tief greifende Veränderungen im Leben der beiden Menschen - besonders auf der psychologischen Ebene - hervorrufen wird. Eine stark durch das achte Haus geprägte Beziehung wird mit großer Wahrscheinlichkeit einen beträchtlichen Einfluss auf beide Partner ausüben.
Wann immer Sie auf ein Horoskop stoßen, das eine starke Betonung des achten Hauses aufweist, so vergessen Sie nicht die Doppelnatur dieses Hauses. Seine Auswirkungen können sowohl auf einer der beiden Ebenen als auch auf beiden gleichzeitig in Erscheinung treten
 

Das neunte Composit-Haus

Das neunte Haus im Composit-Horoskop steht kennzeichnend für die umfassende Weltsicht, die von den an einer Beziehung beteiligten Personen vertreten wird. In den Beschreibungen findet häufig der Ausdruck 'bewusstseinserweiternd' Verwendung, weil eine Beziehung des neunten Hauses im allgemeinen zu einer Erweiterung in den Anschauungen der beiden Menschen führt. Sie sehen sich mit neuen Ideen konfrontiert und werden dazu gezwungen, sich Gedanken im Hinblick auf ein größeres Spektrum an Möglichkeiten als vorher zu machen.
Da das neunte Haus dem Bereich der Ideen und des Bewusstseins zugeordnet wird, ermöglicht ein stark betontes neuntes Haus die Kommunikation auf einem sehr hohen Niveau. Die betreffenden Personen können sich wirklich gegenseitig verstehen und ihre Ansichten einander vermitteln. Der gedankliche Austausch spielt eine sehr wichtige Rolle in ihrer Beziehung, und sie werden sich mehr als gewöhnlich um gegenseitiges Verständnis bemühen. Schwierige Aspektierungen zu diesem Haus, besonders unter Einbeziehung von Saturn, können diese Bedingungen natürlich in ihr Gegenteil verkehren, so daß ein Fehlschlag der Kommunikation zu einem Hauptfaktor für die Schwächung der Beziehung werden kann. In vergleichbarer Weise können bestimmte planetarische Verbindungen, besonders Mars und Pluto, ausgeprägte Konkurrenzgefühle auf der intellektuellen Ebene und kräftigen Widerstand gegenüber den Ansichten des anderen hervorrufen. Mit Sicherheit steht fest, dass ein stark betontes neuntes Haus eine lebhafte intellektuelle Beziehung zwischen den beiden Menschen sehr wichtig werden lässt. Wenn dies nicht der Fall ist, so wird dieser Umstand die hauptsächlichen Schwierigkeiten zwischen ihnen verursachen.
 

Das zehnte Composit-Haus

Das zehnte Haus im Composit-Horoskop hat nahezu die gleiche Bedeutung wie im herkömmlichen Geburtshoroskop. Der Begriff 'Karriere' scheint für eine Beziehung jedoch nur geringe Relevanz zu haben, es sei denn, dass es sich dabei um eine geschäftliche oder berufliche Partnerschaft handelt. Doch selbst in einem Individualhoroskop kommt dem zehnten Haus eine weitaus tiefere Bedeutung zu. Es sagt etwas über die Entwicklung einer Person als Individuum, als einmaliges menschliches Wesen und darüber aus, auf welche Art und Weise dieser Mensch seine Einmaligkeit in der Welt realisieren wird.
Aus diesem Grunde steht das zehnte Haus mit Status und gesellschaftlichem Ansehen in Verbindung. Es sagt auch etwas über die Richtungsgebung aus, welche die Evolution eines Menschen annimmt, und über die hauptsächlichen Vorkommnisse innerhalb dieses Prozesses. Alle diese Punkte lassen sich auch bei einem Composit-Horoskop zur Anwendung bringen, besonders was die Einmaligkeit einer Beziehung und ihre entwicklungsmässige Zielsetzung betrifft, und dies gilt sowohl für die betreffenden Personen als auch für die äußere Welt.
Eine Beziehung, die stark durch das zehnte Haus geprägt ist, wird mehr an Richtungsgebung orientiert sein, als dies normalerweise der Fall ist. Die beiden Menschen werden häufig die Frage stellen: 'Welchem Sinn und Zweck dient dies in meinem Leben?'. Häufig wird auch ihre Begegnung miteinander dazu beitragen, dass sie sich genau darüber klar werden, was für sie in der Welt zu tun ist.
Eine Beziehung mit einem betonten zehnten Haus ist voraussichtlich keine berufliche Partnerschaft. Der Beruf ist lediglich ein Aspekt von Richtungsgebung im Leben - und zwar einer, der verhältnismäßig überbetont worden ist. Die Art und Weise, wie man seinen Lebensunterhalt verdient, mag wenig oder gar nichts mit der zentralen Zielsetzung im Leben zu tun haben, besonders im Falle eines Composit-Horoskops. Der hauptsächliche Bezugspunkt ist das Bewusstsein von Zielen. Die Kernfragen des zehnten Hauses sind mehr als die Ideale und Hoffnungen, welche durch das elfte Haus regiert werden.
Bei ihnen handelt es sich um Pläne, die wahrscheinlich realisiert werden, weil sie der tatsächlichen Intention einer Beziehung entsprechen.
 

Das elfte Composit-Haus

Ein stark betontes elftes Haus ist für ein Composit-Horoskop sehr gut geeignet, weil es das Haus der Freundschaften darstellt. Es beschränkt eine Beziehung nicht allein auf eine Freundschaft, trägt jedoch dazu bei, dass zwei Menschen in allem, was sie gemeinsam tun, freundschaftlich miteinander verbunden sind. Dies ist besonders in einer sexuellen Beziehung von Wichtigkeit: Liebespartner mit einem stark betonten elften Haus werden auch Freunde sein, Geschäftsleute mit dieser Konstellation sowohl Freunde als auch Berufskollegen. Ein stark ausgeprägtes elftes Haus stellt eine ausgezeichnete Bedingung für ein Ehe-Composit dar.
Weil das elfte Haus auch der Bereich von Hoffnungen und Wünschen ist, vermittelt eine günstige Aspektierung einer Beziehung ein starkes Gefühl gemeinsamer Ideale; beide Personen suchen nach den gleichen Dingen im Leben.
Schwierige Aspekte, besonders unter Einbeziehung von Saturn, können Konflikte und Meinungsverschiedenheiten über Ideale in einer Beziehung hervorrufen. Auch mögen freundschaftliche Gefühle zurückgewiesen werden und eine Beziehung damit auf eine rein berufliche oder ausschließlich sexuelle Ebene beschränkt bleiben.
In jedem Falle muss ein Paar mit einer starken Betonung des elften Hauses dazu in der Lage sein, ein Großteil seines Lebens miteinander zu teilen, denn sonst wird die Beziehung vermutlich nicht sehr glücklich verlaufen.
 

Das zwölfte Composit-Haus

Das zwölfte Haus im Composit-Horoskop besitzt viele der gleichen Bedeutungsinhalte wie in einem gewöhnlichen Geburtshoroskop. In den früheren Texten sind einige von diesen jedoch so verschwommen erklärt, dass es der Mühe wert ist, sie hier noch einmal auf eine neue Art und Weise zu formulieren.
Im wesentlichen steht das zwölfte Haus sinnbildlich für unterdrückte Gedanken. Es kennzeichnet früher einmal bewusste gedankliche Vorstellungen, die der Geist im Wachzustand verdrängt hat, weil er es vorzieht, sich nicht mit ihnen auseinanderzusetzen. Das zwölfte Haus zeigt auch deutlich die Umweltfaktoren an, wodurch diese Verdrängung von Gedanken verursacht worden ist. Diese Aspekte des zwölften Hauses sind für das Composit-Horoskop die wichtigsten. Die traditionellen Bedeutungsinhalte, die sich auf Krankenhäuser, Gefängnisse und andere Rückzugsorte beziehen, kommen hier eigentlich nicht zur Anwendung.
Das Problem bei verdrängten Gedanken besteht darin, dass sie unbewusst motivierte Handlungsweisen hervorrufen, die sich oft für ein Individuum oder die Beziehung nachteilig auswirken. Weil die Verhaltensweisen selbsttätig ablaufen, sind sie häufig einer gegebenen Situation nicht angemessen und tragen eher zur Auflösung der Beziehung als zu ihrer Unterstützung bei.
In einer Beziehung, die eine starke Betonung des zwölften Hauses zeigt, weist das Verhalten der daran beteiligten Personen vieles auf, was im Hinblick auf das eigentliche Geschehen zwischen ihnen wenig sinnvoll erscheint. Daraus ergibt sich, dass sie automatisch in die Beschäftigung mit starren Verhaltensmustern hineingeraten, wo sie diese gründlich und bewusst einschätzen lernen sollten. Selbst wenn sich ein Paar sehr stark darum bemüht, sich bewusst und offen mit Problemen auseinanderzusetzen, so weist eine solche Verbindung doch häufig mehr an wunden Punkten, Intimitäten und schwerwiegenden psychologischen Enthüllungen auf, als die meisten Menschen in einer persönlichen Beziehung verkraften können.
Wenn Menschen mit dem umgehen können, was in einer durch das zwölfte Haus geprägten Beziehung auftaucht, ist dies gut und schön - einige Menschen finden sogar Gefallen an einer derartigen Beziehung. Für ein Paar mit einem stark betonten zwölften Haus ist eine Heirat normalerweise nicht empfehlenswert. Es gibt jedoch Menschen, für die intensive und tagtägliche psychologische Encounter-Erfahrungen von großem Nutzen sind; auch gibt es Individuen, deren unbewusste Handlungen - man ist versucht, sie als 'Programme' zu bezeichnen - sich so vollkommen mit den Verhaltensweisen ihres Partners ergänzen, dass sie füreinander unentbehrlich sind, wie unglücklich sie auch dabei erscheinen mögen. Aus diesem Grunde müssen Beziehungen mit einem hervorstechenden zwölften Haus äußerst sorgfältig beurteilt werden. Sie können nicht kurzerhand verworfen werden, auch wenn sie zu den allerschwierigsten Beziehungen zu zählen sind.
Der Composit-Aszendent Aufgrund der Methode, ein Composit-Horoskop zu stellen, fällt die Spitze oder der Anfang des ersten Hauses nicht mit dem Halbsummenpunkt aus den beiden Aszendenten der Geburtshoroskope zusammen. Dennoch hat die Halbsumme aus den beiden Geburts-Aszendenten, abgesehen davon, eine Häuserspitze zu sein, auch ihre eigene Bedeutung. Sie ist ein sensitiver Punkt im Horoskop, der ebenso wie die Planeten Aspekte erhalten kann. Zur Unterscheidung von der ersten Häuserspitze, die als Spitze des ersten Composit-Hauses bezeichnet wird, heißt dieser Punkt Composit-Aszendent.
Der Composit-Aszendent hat zwei Bedeutungsaspekte. Erstens hat er die Wirkung, den Einfluss eines jeden Planeten zu vergrößern, der im Composit-Horoskop schreibt er mittels seiner Aspekte Möglichkeiten, auf welche Art und Weise sich die Energien der Beziehung auf die beiden Partner auswirken können.
Seine Bedeutung ist sehr ähnlich wie die Rolle des ersten Hauses im allgemeinen. Der hauptsächliche Unterschied besteht darin, dass es sich dabei um einen Punkt handelt, der von Planeten in anderen Häusern Aspekte erhalten kann.
Der Composit-Aszendent braucht nicht immer in das erste Haus des Composit-Horoskops zu fallen. Tatsächlich kann er überall zwischen dem elften und dem zweiten Haus plaziert sein, was davon abhängt, wie sich die geographische Breite des Composit-Horoskops von der geographischen Breite der beiden Geburtsorte unterscheidet. Die Hausposition des Composit-Aszendenten kann etwas über die Art und Weise der Wirkungen aussagen, welche die Beziehung auf die äußere Welt haben wird, doch ist sie nicht von gleicher Wichtigkeit wie die Hausposition von Sonne und Mond im Composit. In den folgenden Beschreibungen wird der Composit-Aszendent wie eine Achse, eine Linie behandelt, die quer durch das ganze Horoskop verläuft. Dieses Vorgehen erklärt sich daraus, dass der Composit-Aszendent in seiner Symbolik tatsächlich den Composit-Aszendenten einschließt, das heißt, derjenige Grad, der genau entgegengesetzt zum Aszendenten im Westen untergeht. Gemeinsam bezeichnen diese beiden Punkte den vollständigen Austausch von Energien zwischen den beiden Partnern und der sie umgebenden Welt.
 

Die Bedeutung der Planeten im Composit-Horoskop


Die Bedeutung der Sonne im Composit-Horoskop

Die Hausposition der Sonne sagt, gemeinsam mit der Stellung des Mondes, sehr viel über die grundsätzliche Ausrichtung der Beziehung aus, warum sie existiert und um welche Kernfragen sie sich drehen wird. Die Aspekte zur Sonne verweisen auf die wichtigsten Energiestrukturen innerhalb des Horoskops, auf diejenigen Verhaltensweisen, die zwischen den beiden Partnern die bedeutendste Rolle spielen werden.
Eine schlecht platzierte Sonne mit ungünstigen Aspekten kann ein entscheidender Faktor dafür sein, eine Beziehung schwierig oder sogar unerträglich zu gestalten. Sie zeigt an, dass die Energien an der Basis der Beziehung nicht in der rechten Weise genutzt werden und dass grundsätzlich etwas zwischen den beiden Partnern nicht stimmt. Eine gut platzierte und günstig aspektierte Sonne wird andererseits dazu beitragen, dass eine Beziehung selbst in schwierigen Zeiten weiter fortbesteht.
In jedem Horoskop versorgt die Sonne diejenige Größe, die durch das Horoskop dargestellt wird, mit Energie. In einem Composit-Horoskop zeigt sie an, welche Formen von Energie jeder der beteiligten Partner in die Beziehung einbringt. Ist dieser Energiestrom blockiert und kann sich keinen rechten Ausdruck verschaffen, so wird die Beziehung für die freie persönliche Selbstäußerung des einzelnen hemmend und repressiv erscheinen. Es wird mit Anstrengung verbunden sein, diese Beziehung aufrechtzuerhalten, und die beiden Partner werden sich miteinander nicht wohl fühlen. Wenn die Sonne im Horoskop günstig platziert ist, so wird die Beziehung als freier und spontaner Selbstausdruck erfahren werden und bedarf keiner sonderlichen Anstrengung. Natürlich können andere Faktoren, auch bei einer günstig platzierten Sonne, Schwierigkeiten verursachen, doch eine positive Sonne ist für ein Composit-Horoskop äußerst wünschenswert.
 

Die Bedeutung des Mondes im Composit-Horoskop

Der Mond, die natürliche Ergänzung der Sonne, steht sinnbildlich für das Medium, wodurch sich die Energie der Sonne selbst Ausdruck verschafft. Wo auch immer sich die Energieformen der Sonne manifestieren, ist auch der Einfluss des Mondes wirksam.
Der Mond ist derjenige 'Planet', der am stärksten mit Emotionen und Gefühlen in Verbindung steht. Natürlich ist er eigentlich kein Planet, sondern ein Satellit der Erde, doch ist er trotzdem als Planet innerhalb des Horoskops wirksam.
In einem Composit-Horoskop zeigt der Mond an, wie gut sich die Beziehung als Medium von Gefühlsäußerungen für die beiden Partner erweist. Können sie miteinander ehrlich und offen über ihre Gefühle sein? Kann der eine von beiden seine Gefühle offen zeigen, ohne dass der andere ihn zurückweist?
Oftmals ist es schwierig, sich mit den lunaren Wesensaspekten bei einem anderen Menschen auseinanderzusetzen, weil die Ebene der Gefühlsintensität so grundlegend ist, dass sie sich nicht in die festgelegten Formen einfügt, wie Menschen gewöhnlich miteinander verkehren. In einer engen Beziehung ist es jedoch sehr wesentlich, auch auf dieser Ebene miteinander umgehen zu können. Allein schon aus diesem Grund ist die Stellung des Mondes sehr wichtig für die Beschreibung der inneren Übereinstimmung und Verträglichkeit.
Der Mond steht auch sinnbildlich für Grundstrukturen innerhalb der Persönlichkeit: Gewohnheiten, unbewusst motivierte Verhaltensweisen und deren Ursprünge - Vergangenheit, Herkunft, Familie und familiäres Leben. Ist der Mond im Composit-Horoskop günstig platziert, werden die beiden Partner empfinden, dass sie etwas gemeinsam haben. Selbst wenn ihre Herkunft ziemlich unterschiedlich ist, werden sie das Gefühl haben, sich aufgrund ihrer Erfahrungen gegenseitig besser verstehen zu können als die meisten Paare. Ein schlecht platzierter Mond kann jedoch ein Gefühl von Entfremdung, von gegenseitiger Verschiedenartigkeit hervorrufen, was es für die beiden schwierig werden lässt, gut miteinander auszukommen.
Die Hausposition des Mondes im Composit-Horoskop zeigt den Bereich an, wo die Betreffenden das Gefühl haben oder haben sollten, dass sie dort am meisten gemeinsam haben. Bei einer ungünstigen Platzierung des Mondes im Horoskop wird seine Hausposition den Bereich der stärksten gefühlsmäßigen Belastung anzeigen.
Die Aspekte mit dem Mond lassen die Qualität der Emotionen und Gefühle erkennen, welche in dieser Beziehung erfahren werden.
Im Gegensatz zur Sonne, die anzeigt, was die Beziehung bewirkt, steht der Mond kennzeichnend für die subjektiven Gefühle der Harmonie und Zuneigung, welche die Partner - selbst in schwierigen Zeiten - füreinander empfinden.
 

Die Bedeutung von Merkur im Composit-Horoskop

Merkur ist der Planet der Geistesaktivität und Kommunikation. In einer Beziehung steht er kennzeichnend für die Qualität und die Art und Weise der Kommunikation zwischen den beiden Partnern. Er sagt auch etwas darüber aus, wie jeder von ihnen die Gedankengänge des anderen beeinflusst und wie sie gemeinsam als Paar denken.
Ein günstig platzierter Merkur zeigt an, dass die Betreffenden ein gewisses Maß an intellektueller Einsicht besitzen und miteinander kommunizieren können. Während es, besonders in einer gefühlsbetonten Beziehung, wünschenswert ist, dass sich zwei Menschen intuitiv und wortlos verstehen, ist es auch äußerst vorteilhaft, wenn sie ohne Mühe und Schwierigkeiten miteinander reden können. Selbst bei größter Übereinstimmung in einer Beziehung ist es unmöglich, dass jeder Partner ohne irgendeine Form des verbalen Austausches weiß, was im Denken des anderen vor sich geht.
Sehr häufig, besonders in einer Liebesbeziehung, nehmen die betreffenden Partner leider an, dass sie, wenn sie einander wirklich lieben, ein Gefühl dafür haben müssten, was der andere denkt, ohne irgend etwas sagen zu müssen. Diese Einstellung führt jedoch dazu, dass sie sich demgemäß verhalten, was sie voneinander vermuten, und mit ihrem Partner letztlich so umgehen, als wäre dieser eine Hervorbringung ihres eigenen Geistes. Wenn keine Kommunikation zwischen ihnen stattfindet, bleibt nur das gedanklich erschaffene Vorstellungsbild in Ermangelung eines wirklichen Verständnisses. Eine schlechte Platzierung von Merkur kommt häufig in dieser Form zum Ausdruck.
Im wesentlichen bezeichnet Merkur die Fähigkeit, dass jeder der beiden Partner die Sprache des anderen spricht und seine Gedanken in einer Form zum Ausdruck bringt, die der andere verstehen kann. Dies verlangt in mancher Hinsicht eine Einstimmung des Denkens aufeinander, damit es zu einem Austausch von Gedanken, Vorstellungen und Worten kommen kann. Ein günstig platzierter Merkur ist für jede Beziehung von großem Nutzen.
 

Die Bedeutung von Venus im Composit-Horoskop

Venus spielt offensichtlich in jeder Art von Partnerschaft eine wichtige Rolle, weil sie sowohl die Liebe als auch die Fähigkeit regiert, Beziehungen herzustellen, und zwar besonders solche, die auf Emotionen beruhen. Wenn Venus schlecht platziert ist, so mögen die betreffenden Partner vielleicht eine dauerhafte Beziehung, aber eine ohne große Liebe haben. Wenn Venus andererseits einflussreich und günstig platziert ist, andere Beziehungsfaktoren aber nicht allzu positiv sind, dann können die beiden Partner sehr stark voneinander angezogen werden, auch wenn sie eigentlich nicht zueinander passen. Daraus entsteht dann eine sehr stürmische, aber kurzlebige Beziehung.
In ihrer tiefsten Bedeutung steht Venus sinnbildlich für dasjenige Prinzip im Universum, das zwei Größen aufgrund natürlicher und spontan wirksamer innerer Kräfte zueinander hinzieht - ganz in der Weise, wie sich positive und negative Aufladung gegenseitig anziehen. Kein von außen kommender Druck oder Zwang ist dafür notwendig. Die Kraft von Venus wirkt jedoch nur dann anziehend, wenn sich die beiden Größen selbst voll und ganz als Individuen innerhalb des Universums definiert haben. Auf den Menschen bezogen, hat dies die Bedeutung, dass man sich selbst gefunden haben muss, um einen anderen Menschen lieben zu können. Wenn man nach den Vorstellungen anderer Leute lebt, was man sein sollte, und ohne Berücksichtigung der eigenen inneren Impulse, dann wird man nicht wirklich genügend 'ganzheitlich' sein, um einen anderen lieben zu können.
Die Position von Venus im Composit-Horoskop zeigt an, inwieweit diese Beziehung den beiden Partnern die Möglichkeit zum Selbstausdruck durch Liebe geben wird. Sie beschreibt auch, welchen Bereich ihrer Lebensumstände sie am stärksten in diese Erfahrung einbeziehen möchten. Man muss nicht unbedingt eine günstig platzierte Venus haben, damit eine Beziehung von Dauer sein kann, doch wird eine solche die Partnerschaft lohnenswert machen.
 

Die Bedeutung von Mars im Composit-Horoskop

Das Grundprinzip von Mars steht sinnbildlich für die Antriebskraft des Ego, für diejenige Energie, mit deren Hilfe sowohl gegenüber der Welt als auch gegenüber anderen Menschen ein Bewusstsein der Individualität aufrechterhalten wird. Durch die Art und Weise der Interaktion mit anderen werden unvermeidlich Vorstellungen von der eigenen individuellen Besonderheit gebildet. Ohne irgendeine Form von aktiver innerer Energie wäre man nicht dazu in der Lage, Begegnungen mit anderen überhaupt standzuhalten und wäre dazu gezwungen, sich aus dem Leben insgesamt zurückzuziehen - und dies trifft in der Tat auch bei einigen Menschen zu.
In einer Beziehung oder Partnerschaft wird der Versuch unternommen, irgendeine Art von positiver Verbindung miteinander herzustellen, doch häufig stellen sich dem durch das Ego bestimmte Kräfte in den Weg. wer ein gesundes Selbstbewusstsein hat, wie ein günstig platzierter Mars es anzeigt, wird nur wenig Schwierigkeiten im Umgang mit anderen Menschen haben. Bei einem schlecht platzierten Mars ist das eigene Selbstgefühl jedoch unzureichend entwickelt, und der Betreffende wird in Konflikte geraten, die es unmöglich machen, eine Beziehung zu anderen einzugehen. Ein Konflikt zwischen zwei Menschen entsteht immer dann, wenn der eine im Bewusstsein der Individualität des anderen, das heißt, in dessen Ego, einen schwachen Punkt herausfordert.
In einem Composit-Horoskop bezeichnet Mars die Fähigkeit, innerhalb der Beziehung ein geeignetes Umfeld zu schaffen, in dem sich beide Partner voll und ganz ausdrücken können, ohne sich gegenseitig zu bedrohen und zerstörerische Konflikte heraufzubeschwören. Etwas oder vielleicht ziemlich viel an Konflikt ist in einer Beziehung unvermeidlich und sollte per se nicht unterdrückt werden. Doch müssen die Antriebskräfte des Ego bei den Partnern innerhalb einer Beziehung grundsätzlich miteinander vereinbar sein, denn sonst kann nichts erreicht werden.
In einer sexuellen Beziehung regiert Mars auch die Sexualenergie. Für das Gelingen einer sexuellen Beziehung ist es erforderlich, dass sowohl Venus die Fähigkeit, eine Verbindung einzugehen - als auch Mars - die Antriebskraft des Ego - günstig plaziert sind. In einer erfolgreichen sexuellen Beziehung macht die Ego-Komponente einen nicht geringen Anteil aus. Wenn die Beziehung nicht jedem der Partner Ausdrucksmöglichkeiten bietet, wird sie fehlschlagen. Ein ungünstig aspektierter Mars in einem Composit-Horoskop steht kennzeichnend für mangelnde Antriebskräfte des Ego, was sich auf die Fähigkeit der Betreffenden auswirken wird, miteinander zurechtzukommen, und in einer sexuellen Beziehung die Qualität der körperlichen Sexualität beeinträchtigen wird.
 

Die Bedeutung von Jupiter im Composit-Horoskop

Jupiter im Composit-Horoskop bezeichnet diejenigen Bereiche, die eine verlässliche Grundlage für persönliches Wachstum und Weiterentwicklung durch die Partnerschaft bereitstellen werden. Ein stark platzierter Jupiter leistet mit eine Gewähr dafür, dass sich beide Partner - wie auch immer ihre Beziehung verlaufen und was mit ihr geschehen mag - dessen bewusst sein werden, wie sehr ihr Zusammensein ihnen geholfen hat.
Die Hausposition von Jupiter legt fest, welcher Aspekt einer Beziehung als Bereich des persönlichen Wachstums besonders hervorgehoben wird. Die beiden Partner werden sich auf diesen Bereich zum Zwecke der gegenseitigen Unterstützung verlassen können, und dieser wird im Unterschied zu anderen Aspekten ihrer Beziehung keinen Anlass für Konflikte und Schwierigkeiten geben.
Trotzdem sollte das, was Jupiter in eine Partnerschaft einbringt, nicht als völlig selbstverständlich betrachtet werden. Es besteht immer die Gefahr, dass sich die Betreffenden in dem Bereich, wofür Jupiter bezeichnend ist, vielleicht übermäßig verausgaben werden, so dass er zu einem Ausgangspunkt von Schwierigkeiten werden kann. Wenn die Energie von Jupiter leicht und mühelos fließt, wird sie wahrscheinlich keinerlei Störungen verursachen; wenn sie jedoch mühsam und beschwerlich fließt, dann mag es zu Problemen kommen, die in der Regel durch irgendeine Art von Unmäßigkeit oder Übertreibung herbeigeführt werden. In jedem Falle stellt Jupiter im allgemeinen keine Hauptquelle für Unannehmlichkeiten in einem Horoskop dar, und man kann sich gewöhnlich darauf verlassen, dass er günstige Ergebnisse herbeiführt.
 

Die Bedeutung von Saturn im Composit-Horoskop

Saturn ist immer ein sehr vielschichtiges und kompliziertes Symbol mit vielen Bedeutungen, von denen einige schwierig zu behandeln sind. Zunächst einmal steht er oft sinnbildlich für jene Bereiche der Beziehung, die vermutlich eine Quelle der Unsicherheit darstellen. Dieses Attribut kann die Handhabung von Saturn sehr schwierig werden lassen, weil es kennzeichnend für Ängste steht, die eine negative Energie erzeugen können, wodurch sich die allerschlimmsten Möglichkeiten bewahrheiten. Die betreffenden Partner müssen lernen, gegenüber jenen Bereichen der Beziehung, die am stärksten von Saturn beeinflusst sind, eine entspannte Haltung einzunehmen.
Saturn verweist auch auf die Begrenzungen der Partnerschaft, die häufig größer erscheinen, als sie tatsächlich sind. Saturn ist ein Prinzip der Hemmung und versinnbildlicht diejenigen Aspekte der Realität, die unsere Bemühungen um Ausdehnung und Wachstum einschränken. Durch den Widerstand von Saturn wird folglich alles sowohl in der Welt der Materie als auch in der Welt der Psyche dazu gezwungen, eine feste und begrenzte Form anzunehmen. Die Position von Saturn im Composit-Horoskop wird sehr viel Aufschluss darüber geben, welche Bereiche der Beziehung höchstwahrscheinlich fest strukturiert und sogar erstarrt sein können, wenn der Einfluss von Saturn ungehindert zum Tragen kommt.
Saturn zeigt nicht immer nur ein schwieriges Gesicht. Sehr häufig verweist er auch auf eine beständige und dauerhafte Beziehung. Die meiste Zeit über wird die Reaktion auf Saturn einfach darin bestehen, dass man die Realität akzeptiert, die er auferlegt, und nichts Unmögliches erwartet. Dadurch wird der enttäuschte Idealismus verhindert, der so viele Liebesbeziehungen problematisch werden lässt. In solchen Fällen ersetzt Saturn den Überschwang durch Verlässlichkeit.
Zu anderen Zeiten wird Saturns Einfluss jedoch eine Beziehung nahezu unmöglich werden zu lassen. Wenn dies eintritt, so ist dies eine Realität, die akzeptiert werden muss. Wenn die betreffenden Partner mit der Erfahrung von Saturn in der rechten Weise umgehen, so kann sie eine der wichtigsten Möglichkeiten darstellen, wodurch sie lernen, wie sie sich in bestimmten Situationen gemeinsam verhalten werden. Es muss jedoch anerkannt werden, dass dieser Prozess nicht immer sonderlich angenehm verläuft.
 

Die Bedeutung von Uranus im Composit-Horoskop

Uranus ist der Planet des Unkonventionellen und des Ungewohnten - zumindest in seinen gebräuchlichen Erscheinungsformen. Er kann auch andere Sichtweisen der Realität vermitteln, die zu Lern- und Wachstumsprozessen beitragen werden. Unglücklicherweise vollzieht sich dies gewöhnlich in Form einer verwirrenden Überrumpelung, welche die bisher vertretenen Anschauungen über das Leben völlig umzustürzen scheint. Uranus wird häufig als der Planet der unangenehmen Überraschungen betrachtet. Die einzige Möglichkeit, damit in einer positiven Art und Weise umzugehen, ist darin zu sehen, eine sehr offene Einstellung beizubehalten und das Leben so wenig wie möglich durchstrukturieren zu wollen. Natürlich ist eine gewisse Struktur notwendig, aber Uranus verlangt, eine sehr flexible Haltung gegenüber der Welt zu bewahren.
In einer Partnerschaft ist es von wesentlicher Bedeutung, diejenigen Bereiche, die am stärksten von Uranus beeinflusst werden, weitaus offener und freier zu halten, als dies sonst zugelassen werden dürfte. Die Aspekte mit Uranus im Composit-Horoskop zeigen in der Regel den Bereich der Beziehung an, wo die beiden Partner loslassen müssen. Dies heißt nicht, dass sie ihn einbüßen werden, doch müssen sie ihn seinen eigenen Verlauf nehmen lassen und dürfen nur ein Minimum an Erwartungen daran stellen. Im besonderen stehen Venus/Uranus-Aspekte sinnbildlich für Beziehungen, die nicht daran gehindert werden dürfen, ihren eigenen Kurs einzuschlagen.
Die Hausposition zeigt an, wo Uranus am stärksten wirksam ist und welcher Bereich mit der größten Behutsamkeit behandelt werden muss. Jeder Versuch, eine im wesentlichen von Uranus geprägte Eigenschaft an Richtlinien oder Erwartungen anzupassen, wird nur Störung und Aufruhr verursachen; unter Druck wird die Energie von Uranus widerspenstig und pocht darauf, alles genau entgegengesetzt zu den eigenen Wünschen zu tun.
Uranus ist einfach eine Energie, die darauf besteht, dass man ihr freien Lauf lässt, und die Fähigkeit, damit umzugehen, hängt davon ab, wie frei man selbst ist.
 

Die Bedeutung von Neptun im Composit-Horoskop

Neptun im Composit-Horoskop stellt eine Energie dar, die für die meisten Menschen ziemlich schwierig zu handhaben ist. Sein Einfluss zeigt sich in zwei gesonderten Bedeutungsbereichen, die letztlich miteinander verknüpft sind, obwohl an der Oberfläche kein Zusammenhang zwischen ihnen zu bestehen scheint.
In erster Linie ist Neptun mit Desillusionierung, Täuschung, Selbstbetrug, Falschheit und dem allmählichen Wegrücken und Verschwinden von Dingen verbunden. Doch gleichzeitig steht er auch sinnbildlich für alles, was man zu Recht oder Unrecht idealisiert - für das spirituelle und mystische Element, das tatsächlich sogar in noch stärkerem Maße als Venus die Ursache für Liebe in ihrer am meisten vergeistigten Bedeutung ist. Diese zweiseitige Natur lässt den Umgang mit Neptun so schwierig werden.
In einem erheblichen Ausmaß beruht alle wirkliche Liebe auf der Idealisierung irgendeines Wesenszuges im anderen Menschen. Dies ist die eine Seite von Neptun. Man muss jedoch auch die tatsächliche Situation berücksichtigen und darf den anderen nicht zu einer Person machen, die er gar nicht ist.
Neptun ist seiner inneren Natur nach so beschaffen, dass man häufig zu Übertreibungen neigt und den Partner in einen 'Mythos' verwandelt, und wenn die Wahrheit aufgedeckt wird, stellt sieh herbe Enttäuschung ein. Wäre die Energie von Neptun jedoch nicht in einem gewissen Ausmaß wirksam gewesen, so wäre man überhaupt erst gar nicht von jenem Menschen angezogen worden.
In einer Beziehung kann manches nicht in Worten ausgesprochen werden. Es ist daher notwendig, dass die beiden Partner ein gewisses inneres Verständnis voneinander besitzen, denn sonst werden sie niemals besonders gut miteinander kommunizieren können. Auch diese Art von Sensibilität und Empfänglichkeit innerhalb einer Beziehung wird von Neptun regiert - und auch hier kann wiederum seine zweifache Natur dazu veranlassen, mit dieser Sensibilität zu weit zu gehen, bis ein Punkt erreicht ist, wo Dinge erfunden werden, die gar nicht existieren, oder die Bedeutung dessen, was ist, übertrieben wird.
Wie kann hier ein Gleichgewicht bewahrt werden? Die Antwort darauf ist in einem Aspekt von Neptun zu finden, der den Schlüssel zu seinem wirklichen Verständnis liefert. Neptun verkörpert eine gänzlich selbstlose Energie, die sich nicht bereitwillig für die Forderungen des menschlichen Ego einspannen lässt. Wenn ein starker Wunsch des Ego besteht, dass etwas in einer bestimmten Weise sein soll, so wird Neptuns Beteiligung daran gefährlich werden. Je mehr das Ego eine Situation erzwingen muss, desto mehr wird Neptun zu Selbsttäuschungen darüber verleiten. Die eigenen Wünsche scheinen eine Sperre vor der klaren Wahrnehmung zu errichten, weil man allzu sehr in der Situation befangen und verstrickt ist. Neptun lässt die beiden Partner häufig glauben, die Verhältnisse wären schon so, wie sie sich diese wünschen - selbst wenn dies nicht der Fall ist.
Wenn sie jedoch lernen können, die Situation so zu akzeptieren, wie sie ist, dann wird Neptun sie darin unterstützen, auch noch mehr zu lernen. Wenn sie ihre Ideale aufrechterhalten und sich trotzdem noch mit der Realität auseinandersetzen können, mag Neptun ihnen dabei sogar helfen, ihre Ideale zu verwirklichen.
Die Position von Neptun im Horoskop sagt etwas über diejenigen Bereiche der Beziehung aus, die idealisiert werden - und dies vielleicht in einer gefährlichen Art und Weise. Sie zeigt die Tiefe der geistig-spirituellen Kommunikation und das Ausmaß an, in dem jegliche Kommunikation durch die gegenseitigen Illusionen voneinander unterbrochen wird.
 

Die Bedeutung von Pluto im Composit-Horoskop

Pluto ist der Planet des Todes und der Erneuerung. In einem Composit-Horoskop steht er sinnbildlich für jene Energien, die dazu führen, dass eine Beziehung folgenschwere Phasen von Veränderung und Wandlung durchmacht. Wenn Pluto wirksam ist, geht eine Form von Existenz zu Ende, und eine neue Ordnung kommt zur Entstehung. Seine Aktivität ist unbedingt notwendig, um die Stagnation zu verhindern, die dann eintritt, wenn eine alte Lebensform ihren Zweck überdauert hat. Das Alte muss beseitigt werden, um Platz für den neuen Existenszustand zu schaffen, der sich anschließen wird.
Im Umgang mit Pluto muss man alles das loslassen, was gerade die 'plutonische' Krise durchläuft. Wenn man etwas festzuhalten versucht, was im Grunde genommen schon abgestorben ist, wird man es nicht für sich retten können, sondern die Situation nur schlimmer machen.
Pluto ist mit einer derart großen Macht wirksam, dass er von seinem Aspekt 'Tod und Erneuerung' getrennt und rein als Kraft oder Energie erfahren werden kann. Dieser machtvolle Einfluss ist eine Folge aus der Unvermeidlichkeit von Plutos transformierender Eigenschaft. Die von Pluto regierten Wandlungsprozesse ergeben sich aus der inneren Natur dessen, was verwandelt wird. Seine Wirkung ist ein ebenso fester Bestandteil einer Wesenheit, wie es Gewicht, Größe und Farbe für ein Objekt ist. Alles Leben schließt in sich die ganze Folge von Umständen ein, die letzten Endes seine gesamten grundlegenden Veränderungen hervorrufen werden, wozu auch sein Tod gehört. Die Kraft Plutos kommt von innen heraus.
In einer Beziehung wird Pluto häufig in Form von Machtkonflikten zwischen den beiden Partnern erfahren. In einer sexuellen Beziehung verleiht er außerdem noch den Emotionen besonderen Nachdruck und Einfluss und lässt jedes Geschehnis sehr dramatisch und bedeutungsvoll werden. Diese Heftigkeit ist eine der schwierigsten Eigenschaften dieses Planeten, weil sie die Perspektive der Betreffenden völlig verzerren kann.
Die Hausposition von Pluto zeigt denjenigen Bereich der Beziehung an, wo es mit der größten Wahrscheinlichkeit zu einem Machtkonflikt kommen wird, sei es zwischen den beiden Partnern oder sei es mit der äußeren Welt.
Sie weist außerdem darauf hin, welcher Bereich der Beziehung höchstwahrscheinlich durch das Zusammensein Veränderungen erfahren und, als Folge davon, Krisen hervorrufen wird.
Die Aspekte mit Pluto lassen erkennen, ob diese Energien als problematisch oder mühelos zu handhaben erfahren werden und welche anderen Energiestrukturen mit ihr verbunden sein werden.

IEA wünscht Ihnen eine sternenklare Zukunft! (natürlich mit uns!)


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü